RTL-Doku

"Die Erfolgsgeschichte Modern Talking": So verkauften sie 120 Millionen Platten

von Julian Weinberger

Ihr erster Hit katapultierte Thomas Anders und Dieter Bohlen eher zufällig in den Pop-Himmel. Danach schrieb Modern Talking eine beispiellose Erfolgsgeschichte, auf die eine Doku zurückblickt.

RTL
Die Erfolgsgeschichte Modern Talking
Dokumentation • 17.08.2019 • 22:30 Uhr

Das neue Album von Dieter Bohlen, das seit Anfang Juli erhältlich ist, war eine schwere Geburt. Zunächst als Duett-Album mit aufstrebenden Stars der Zunft wie Capital Bra angedacht, kam nach Unstimmigkeiten mit einigen Gast-Acts letztendlich eine Platte mit den erfolgreichsten Songs des Pop-Titans auf den Markt. Auf dem "Mega-Album" dürfen selbstverständlich auch die großen Hits von Modern Talking, wie "Brother Louie", "Cheri, Cheri Lady" oder "You're My Heart, You're My Soul", nicht fehlen.

Wie diese Lieder entstanden, welchen enormen Erfolg das Duo in den 1980er-Jahre hatten und was wirklich an den zahlreichen Schlagzeilen der Boulevardpresse dran ist, ergründet die Dokumentation "Die Erfolgsgeschichte Modern Talking", die RTL nun wiederholt.

Nachdem sich Thomas Anders und Dieter Bohlen mit ihrem ersten Nummer-Eins-Hit 1985 eher zufällig in den Pop-Himmel erhoben, schrieben sie eine Erfolgsgeschichte sondergleichen. Mit 120 Millionen Tonträgern brachten sie mehr CDs an den Mann als Rod Stewart und zeitweise stürmte das Duo in 30 Ländern gleichzeitig die Charts.

In der Doku kommen sowohl Bohlen und Anders zu Wort – wenn auch getrennt voneinander. Worin das heute belastete Verhältnis seinen Ursprung hat und warum Modern Talking in Russland noch heute vergöttert wird, versucht die Sendung ebenfalls zu beantworten.


Quelle: teleschau – der Mediendienst
Das könnte Sie auch interessieren