"WissenHoch2"

Hoffnung Palliativmedizin – selbstbestimmt sterben: Über das Ableben

von Andreas Schoettl

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um sich gegen eine lebensverlängernde und für eine palliative Behandlung zu entscheiden? Eine 3sat-Reportage sucht nach Antworten.

3sat
WissenHoch2: Hoffnung Palliativmedizin – selbstbestimmt sterben
Dokumentation • 18.02.2021 • 20:17 Uhr

"Nicht alles, was die Hochleistungsmedizin kann, muss auch gemacht werden", sagt Gian Domenico Borasio. Der Arzt aus Novara in Italien gilt als einer der führenden Palliativmediziner Europas. Mit seinem Buch "Über das Sterben" hatte er erst 2012 für Aufsehen gesorgt. Darin eröffnete er einen neuen und sogar mitunter "guten" Zugang zu dem Tabuthema Tod. Unter anderem beantwortete der Autor Fragen, welche Rolle Meditation und Spiritualität im weiten Umfeld eines alsbald Ablebenden spielten.

Borasio kommt auch im Film von Eva Frank zu Wort. Bei 3sat ist "Hoffnung Palliativmedizin – selbstbestimmt sterben" nun in der Reihe "WissenHoch2" zu sehen. Darin vertieft der renommierte Palliativmediziner nicht nur näher seine Definition des "liebevollen Unterlassens". Zu sehen ist auch, wie Betroffene mit ihrem unweigerlichen Ende umgehen. Frank Dresens beispielsweise ist unheilbar an Blasenkrebs erkrankt. Therapien schlagen bei dem 47-Jährigen nicht mehr an. In einer Palliativstation sieht er seiner Würde trotz der unheilbaren Krankheit dennoch gewahrt.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Da der Tod in einer stetig älter werdenden westlich-deutschen Gesellschaft mehr und mehr dazu gehört, ist es beruhigend zu wissen, dass die Palliativmedizin seit 2014 als fester Bestandteil zum Medizinstudium dazugehört. Sinn ist: Schmerzen, Übelkeit und Angst sollen minimiert und auf individuelle Wünsche soll eingegangen werden. Allerdings: Nicht immer gelingt dies in der Umsetzung. Eva Franks Dokumentation erweitert dennoch einen Horizont dafür, was so vielen Menschen an ihrem Lebensende wichtig erscheint.

Im Anschluss an die Wissenschaftsdokumentation bei 3sat diskutiert Gert Scobel ab 21.00 Uhr ein verwandtes Thema. Der Moderator stellt sich in einem brisanten wie viel diskutierten Umfeld. Seit Februar 2020 ist passive Sterbehilfe in Deutschland legal. Doch praktiziert wird sie von Ärzten kaum. Nach wie vor fehlt es an der juristischen Absicherung ihres beruflichen Schaffens. Die große wie bislang kaum geklärte Frage lautet: Unter welchen Voraussetzungen soll Sterbehilfe in Deutschland in Zukunft erlaubt sein?


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren