Katrin Müller-Hohenstein als Moderatorin bei einem Länderspiel.
Fotoquelle: picture alliance/dpa/Witters GmbH via REVIERFOTO | Valeriawitters Via Revierfoto

Katrin Müller-Hohenstein

Lesermeinung
Geboren
02.08.1965 in Erlangen
Alter
58 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Katrin Müller-Hohenstein ist eine deutsche Radio- und Fernsehmoderatorin und blickt bereits auf über 200 Sendungen "Das aktuelle Sportstudio", neun Fußball-Welt- und Europameisterschaften sowie sechs Olympische Spiele zurück. Ursprünglich war "KMH" im Radio tätig und hat in 20 Jahren mehr als 4000 Radiosendungen moderiert, bis sie zum Fernsehen wechselte.

Wo wurde Katrin Müller-Hohenstein geboren?

Die Moderatorin wurde am 2. August 1965 im Waldkrankenhaus in Erlangen geboren. 1984 schloss sie die Schule mit dem Abitur am Emil von Behring Gymnasium Spardorf ab und arbeitete anschließend für zwei Jahre als „Cultural Representative“ für Disney World in Orlando (Florida) und in New York City. Zurück in Deutschland begann Katrin Müller-Hohenstein ein Studium der Theaterwissenschaften in Erlangen, schloss dieses jedoch zugunsten einer Karriere beim Radio nicht ab.

Wie ist Katrin Müller-Hohensteins Karriere verlaufen?

Nach einem Praktikum im Jahr 1987 bei Radio Starlet Nürnberg absolvierte Katrin Müller-Hohenstein ein Volontariat beim Sender Radio Gong in Nürnberg und war dort bis 1992 unter anderem als Redakteurin tätig. Anschließend wechselte sie zum privaten Radiosender Antenne Bayern und arbeitete in München als Moderatorin. Katrin Müller-Hohenstein war unter anderem im Nachmittagsmagazin "Servus Bayern" und bei "Guten Morgen Bayern" zu hören. Die bekennende Anhängerin des 1. FC Nürnberg blieb dem Sender 15 Jahre lang treu und wechselte dann zum Bayerischen Rundfunk ins Radioprogramm Bayern 1. Hier arbeitete sie als Moderatorin und Live-Reporterin mit dem Schwerpunkt Sport.

Parallel zum Hörfunk wagte Katrin Müller-Hohenstein den Sprung ins Fernsehen und war gleich an prominenter Stelle im ZDF zu sehen. Die Moderatorin verfügte damals über keine Fernseherfahrung und durfte dennoch "Das aktuelle Sportstudio" übernehmen. Als Nachfolgerin von Rudi Cerne wechselte sie sich zunächst mit ihren Kollegen Wolf-Dieter Poschmann und Michael Steinbrecher ab. Mittlerweile (Stand: Mai 2022) moderiert ein Quartett aus Dunja Hayali, Sven Voss, Jochen Breyer und Katrin Müller-Hohenstein im Wechsel die renommierte Samstag-Abend-Sportsendung.

Die Erlangerin nahm darüber hinaus weitere Moderationsaufgaben wahr und führt beispielsweise seit 2007 durch die Gala zur Wahl der Sportler des Jahres. Weiterhin berichtete sie von Fußball-Europa- und Weltmeisterschaften und übernahm die Moderation zahlreicher Länderspiel-Übertragungen im ZDF. In den Jahren 2009 bis 2012 moderierte Müller-Hohenstein gemeinsam mit Oliver Kahn die damaligen Fußball-Länderspiele und war Studiomoderatorin bei der Fußballweltmeisterschaft 2010 und der Europameisterschaft 2012. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London führte sie gemeinsam mit Christian Keller durch die Schwimmwettbewerbe. Seit 2014 ist sie Reporterin im Lager der deutschen Nationalmannschaft bei internationalen Turnieren, wie der Fußball-WM 2014, der EM 2016 und dem Confederations Cup 2017. 2014 und 2016 war sie Studiomoderatorin bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi sowie den Sommerspielen in Rio de Janeiro. Auch bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang und bei der Fußball-WM 2018 in Russland war Müller-Hohenstein für das ZDF unterwegs. Nach kurzer Pause übernahm sie bei der Fußballeuropameisterschaft 2021 im Wechsel mit Jochen Beyer wieder die Moderation des ZDF "sportstudio live". Mittlerweile ist Müller-Hohenstein auch wieder im Hörfunk tätig und präsentiert auf Antenne Bayern den wöchentlichen Talk "Sonntagsfrühstück", wo sie interessante Gäste aus Film und Fernsehen, Politik und Sport, Gesellschaft und Social Media begrüßt.

Für ihre Leistungen wurde die Moderatorin bereits mehrfach ausgezeichnet und erhielt beispielsweise 2008 den Bayerischen Sportpreis für "Herausragende Präsentation des Sports". 2012 freute sich Katrin Müller-Hohenstein über die Goldene Kamera "Beste Information, beste Sportmoderation" und erhielt 2021 den Sportjournalistenpreis als "Sportjournalistin des Jahres".

Als prominente Moderatorin wirkte Müller-Hohenstein auch in anderen Sendeformaten mit. Sie belegte beispielsweise 2006 den 1. Platz beim großen Deutschtest auf RTL, erzielte 2011 den 1. Platz bei den "SAT.1 Winterspielen der Stars" und gewann 2016 die "ZDF Promi Küchenschlacht". 2021 trat sie zudem in der Show "The Masked Singer" auf. Im Schweinskostüm sang sie das Lied "Sun is Shining" von Bob Marley, wurde jedoch bereits in der ersten Folge enttarnt.

Wofür engagiert sich Katrin Müller-Hohenstein?

Neben ihrer Moderatorentätigkeit ist Müller-Hohenstein als Dozentin an verschiedenen Hörfunkakademien und der TU München tätig. Sie ist Mitglied der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur und moderiert die Preisgala des Deutschen Fußball-Kulturpreises. Katrin Müller-Hohenstein unterstützt als Patin des Christian-Ernst-Gymnasium in Erlangen das Aktionsbündnis "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage".

Ist Katrin Müller-Hohenstein verheiratet? Hat sie Kinder?

Katrin Müller-Hohenstein war von 1996 bis 2007 mit dem Radiomoderator Stefan Parrisius verheiratet. Ein gemeinsamer Sohn wurde bereits 1995 geboren. Die Eltern ließen sich 2007 scheiden und teilten sich das Sorgerecht.

Text: Brigitte Bonder

BELIEBTE STARS

Heather Graham
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ulrike Kriener - die Filme, die Karriere und das Leben der Schauspielerin im Porträt.
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Audrey Hepburn 1954 in "Sabrina".
Audrey Hepburn
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Schauspielerin Zoey Deutch.
Zoey Deutch
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Begann seine Karriere als Krimineller: Danny Trejo.
Danny Trejo
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung