Carey Mulligan mit ihrem frechen Kurzhaarschnitt.
Fotoquelle: aspen rock/shutterstock.com

Carey Mulligan

Carey Hannah Mulligan
Lesermeinung
Geboren
28.05.1985 in London, Großbritannien
Alter
36 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Für ihre Rolle als Jenny in "An Education" (2009) wurde Carey Mulligan mit dem BAFTA Award für die beste weibliche Hauptrolle belohnt, darüber hinaus erhielt sie Nominierungen für den Golden Globe und den Oscar in der gleichen Kategorie. Nach diesem großen Erfolg hagelte es nur so Angebote und in den Medien wurde viel über weitere mutmaßliche Rollen spekuliert. So galt die junge attraktive Darstellerin aufgrund ihres Talents und ihres Kurzhaarschnitts lange Zeit als Favoritin für den Part der Lisbeth Salander in David Finchers Stieg Larsson-Verfilmungen. Einmal mehr der Beweis, dass man nicht zu oft über ungelegte Eier reden und Spekulationen nicht zu viel Gehör schenken sollte.

Tatsache ist, dass Carey Mulligan ihr Spielfilmdebüt 2005 als Kitty Bennet in Joe Wrights Jane-Austen-Verfilmung "Stolz und Vorurteil" neben Keira Knightley und Matthew MacFadyen gab. Danach sah man sie in der 15-teiligen britischen Fernseh-Serie "Bleak House", eine Adaption des gleichnamigen Romans von Charles Dickens, der im Großbritannien des 19. Jahrhunderts spielt und den jahrzehntelang anhaltenden Rechtsstreit Jarndyce gegen Jarndyce als Grundthema hat. Zeitgleich wirkte Carey Mulligan als Theaterschauspielerin am Londoner Royal Court Theatre.

Mit "Agatha Christie Marple: The Sittaford Mystery", "The Amazing Mrs Pritchard" (TV-Serie, beide 2006), "Waking the Dead" (TV-Serie), "Der Preis des Verbrechens" (TV-Serie), "Northanger Abbey" und "Doctor Who" (TV-Serie, alle 2007) folgten weitere Fernsehproduktionen. Darüber hinaus hatte sie 2007 einen von den Kritikern hochgelobten Auftritt in der Verfilmung von Blake Morrisons Memoiren "And When Did You Last See Your Father?" an der Seite von Colin Firth und Jim Broadbent. Im gleichen Jahr sah man sie gemeinsam mit Daniel Radcliffe und Kim Cattrall in "My Boy Jack". 2008 gab Carey Mulligan ihr Broadway-Debüt in Anton Tschechows "Die Möwe". Nach "An Education" übernahm sie eine Rolle in Shana Festes Regie-Debüt "The Greatest". Sie verkörperte die junge Rose, die ihren Freund, von dem sie schwanger ist, bei einem Autounfall verliert. In ihrer Verzweifelung wendet sich sich an seine Eltern, gespielt von Pierce Brosnan und Susan Sarandon. Dagegen war sie in Michael Manns "Public Enemies" (2009) eine von John Dillingers Prostituierten, außerdem sah man sie in "Brothers", dem amerikanischen Remake des gleichnamigen Brothers - Zwischen Brüdern, als Frau eines Soldaten.

In Teil zwei ("Wall Street - Geld schläft nicht") des Achtzigerjahre-Erfolgs "Wall Street" übernahm sie den Part von Gordon Gekkos Tochter. Während der Dreharbeiten zu Oliver Stones Fortsetzungsfilm lernte Carey Mulligan ihren Kollegen Shia LaBeouf kennen, mit dem sie seither zusammenlebt. Eine weitere Geschichte im Leben der jungen Darstellerin, die sicherlich zu vielen Spekulationen und Mutmaßungen führen wird. Bei dem Talent, was die Britin mitbringt, und der guten Auswahl an Filmen, in denen sie zu sehen ist, sollte man sich jedoch eher auf die Fakten verlassen und das beurteilen, was beurteilt werden kann. Jeder, der Carey Mulligan auf der Leinwand gesehen hat, ist von ihrer schauspielerischen Brillanz und ihrem Facettenreichtum betört. Was neben ihrem Spiel in Erinnerung bleibt, ist zudem ihr Lächeln. Ein wenig naiv und doch stark und strahlend. Gerade dieses Lächeln ist der Grund, warum Kritiker sie bereits als die neue Audrey Hepburn feiern.

Weitere Filme mit Carey Mulligan: "Alles, was wir geben mussten" (2010), "Shame", "Drive" (beide 2011), "Der große Gatsby", "Inside Llewyn Davis" (beide 2013).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
Nicht nur als Darsteller erfolgreich: Jack Black
Jack Black
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland
bekannt: Sofie Gråbøl
Sofie Gråbøl
Lesermeinung