Blake (Colin Firth) kann sich endlich Zeit für
seinen todkranken Vater nehmen

Die Zeit, die uns noch bleibt

KINOSTART: 05.10.2007 • Biografie • Großbritannien (2007) • 92 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
When Did You Last See Your Father?
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
Großbritannien
Einspielergebnis
92 USD
Laufzeit
92 Minuten

Als der erfolgreiche Schriftsteller Blake Morrison erfährt, dass sein krebskranker Vater Arthur nur noch wenige Wochen zu leben hat, beschließt er, zu seinen Eltern zu ziehen, um seinen Vater auf seinem letzten Weg zu begleiten. Während dessen Zustand sich zunehmend verschlechtert, erinnert sich Blake an gemeinsame Momente: an heftige Konflikte wie an Momente schönster Vertrautheit, die er mit seinem Vater teilen durfte. Und besinnt sich immer stärker der Zeit, die ihm und seinem Vater noch bleibt ...

Nach dem gleichnamigen, autobiografischen Roman von Blake Morrison inszenierte Regisseur Anand Tucker ("Hilary und Jackie", "Yorkshire Killer 1983") dieses melancholische Drama um eine Vater-Sohn-Beziehung, die im Angesicht des Todes noch einmal eine neue Qualität erfährt. Getragen wird das Werk von dem hervorragenden Spiel der beiden Oscar-Gewinner Jim Broadbent ("Iris") als Vater Arthur und Colin Firth ("The King's Speech") als dessen Sohn Blake.

Foto: (c) Atlas Film

Darsteller

Carey Mulligan mit ihrem frechen Kurzhaarschnitt.
Carey Mulligan
Lesermeinung
Colin Firth wurde mit Filmen wie "Schokolade zum Frühstück" oder "The King's Speech" zum erfolgreichen Schauspieler.
Colin Firth
Lesermeinung
Für seine Rolle in "Iris" wurde er mit dem Oscar ausgezeichnet: Jim Broadbent
Jim Broadbent
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Blondes Haar und blaue Augen: Cameron Diaz.
Cameron Diaz
Lesermeinung
Heather Graham
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ulrike Kriener - die Filme, die Karriere und das Leben der Schauspielerin im Porträt.
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Audrey Hepburn 1954 in "Sabrina".
Audrey Hepburn
Lesermeinung
Ziemlich wandlungsfähig: Schauspieler und Regisseur Andy Serkis.
Andy Serkis
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Schauspielerin Zoey Deutch.
Zoey Deutch
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Begann seine Karriere als Krimineller: Danny Trejo.
Danny Trejo
Lesermeinung
Schauspieler Golo Euler 2019 beim Deutschen Schauspielpreis.
Golo Euler
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung