Emily Watson als Cellistin Jacqueline Du Pré, die 
jung starb 

Hilary und Jackie

KINOSTART: 05.08.1999 • Drama • USA (1998) • 121 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Hilary and Jackie
Produktionsdatum
1998
Produktionsland
USA
Laufzeit
121 Minuten
Regie

Die Cellistin Jacqueline Du Pré gilt in den späten Sechzigerjahren als eine der herausragenden Musikerinnen auf ihrem Instrument. Sie heiratet den Pianisten und Dirigenten Daniel Barenboim, doch auf dem Höhepunkt ihrer Karriere erkrankt sie an Multipler Sklerose und muss 1972 das professionelle Musizieren endgültig aufgeben. Ihre Schwester Hilary dagegen entscheidet sich früh für ein Leben als Hausfrau, heiratet und gründet eine Familie.

Nach dem Erfolg von "Shine - Der Weg ins Licht" über den durchgeknallten Pianisten David Helfgott ist dies ein weitere filmische Musikerbiographie, die durch ihre exzellenten Darstellerleistungen besticht. Sowohl Emily Watson als auch Rachel Griffiths wurden 1999 als beste Haupt-, bzw. Nebendarstellerin für den Oscar nominiert. Auch wenn sie letztlich leer ausgingen, schmälert das nicht ihre Leistung. Bemerkenswert ist auch die Einbeziehung der Musik, die als Kommentar zu Ereignissen oder Gefühlen eingesetzt wird. Jacqueline du Pré starb 1987 im Alter von gerade 42 Jahren nach langem Kampf gegen ihre tückische Krankheit.

Foto: ZDF/David Appleby

Darsteller
Schauspieler Charles Dance.
Charles Dance
Lesermeinung
Nicht nur vor der Kamera erfolgreich: David Morrissey
David Morrissey
Lesermeinung
Schauspielerin Emily Watson.
Emily Watson
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS