Am rechten Rand

  • Demonstration der "Identitären" im Juni 2017 in Berlin - Sie inszenieren sich als gewaltfreie Jugendorganisation, durchbrechen aber gewaltsam eine Polizei-Absperrung. Vergrößern
    Demonstration der "Identitären" im Juni 2017 in Berlin - Sie inszenieren sich als gewaltfreie Jugendorganisation, durchbrechen aber gewaltsam eine Polizei-Absperrung.
    Fotoquelle: NDR/Sebastian Heidelberger
  • Todesdrohungen gegen Journalisten nach dem Kyffhäusertreffen des radikal rechten AfD-Flügels. Vergrößern
    Todesdrohungen gegen Journalisten nach dem Kyffhäusertreffen des radikal rechten AfD-Flügels.
    Fotoquelle: NDR/Sebastian Heidelberger
Report, Politik
Aus dem Nazi-Netzwerk der AfD
Von Maximilian Haase

ARD
Mo., 15.10.
23:00 - 23:45
Wie radikal ist die AfD?


"Die Story im Ersten: Am rechten Rand" zeigt Einblicke in ein rechtsextremes Netzwerk aus Neonazis, Burschenschaftlern und Identitären, das die AfD umgibt.

Nicht erst seit den Übergriffen von Neonazis am Rande der Demos in Chemnitz ist klar: Die AfD besitzt einen extrem rechten Flügel, der die "besorgte" bürgerliche Fassade der Partei in deutlichem Licht dastehen lässt. Er zeigt sich immer unverhohlener: etwa beim Kyffhäuser-Treffen, wo Gauland vom "Aussterben des deutschen Volkes" redete, Höcke mit "Widerstand, Widerstand!"-Parolen bejubelt wurde und Journalisten tätlich attackiert wurden. Für "Die Story im Ersten: Am rechten Rand" recherchierte ein ARD-Team ein halbes Jahr im Umfeld und Inneren eines rechtsextremen Netzwerkes, das die AfD umgibt. Der Film von Jana Merkel und Michael Richter zeigt auf, woher die Partei ihre Köpfe rekruiert – von völkischen Burschenschaftlern über Neonazis bis zu den Identitären, die Rassismus und Nationalismus einen modernen Anstrich verleihen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Die Moderatorinnen Kristin Gesang (li.) und Ute Wellstein.

#hrWAHL - Das Duell

Report | 17.10.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Moderator Andreas Bachmann.

Kontrovers

Report | 17.10.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
3.06/5017
Lesermeinung
ARD Bericht aus Berlin

Bericht aus Berlin

Report | 21.10.2018 | 18:30 - 18:49 Uhr
3/502
Lesermeinung
News
Befragen eine Künstliche Intelligenz: Leitmayr und Batic mit den Eltern der verschwundenen Melanie.

Leitmayr und Batic suchen in "Tatort: KI" eine Jugendliche und finden: ihre Angst vor der modernen T…  Mehr

VOX schickt 18 Kandidaten auf die Insel: "Survivor" kehrt nach Deutschland zurück. (Symbolbild)

"Survivor" ist die Mutter aller Abenteuershows – in Deutschland schaffte das Format aber nie den Dur…  Mehr

Birgit Schrowange moderiert das RTL-Magazin "Extra" - diesmal zum Thema Sexismus in der Filmbranche.

Ein Jahr nach der "MeToo"-Debatte hat sich in der Unterhaltungsbranche offenbar wenig geändert. Wie …  Mehr

Carlo von Tiedemann ist eines des bekanntesten Gesichter im NDR Fernsehen, seine Stimme eine der markantesten im NDR Hörfunk. Das Geheimrezept, wie man mehr als 40 Jahre lang ein gefragter Moderator in Funk und Fernsehen bleibt, kennt keiner besser als er selbst: Spaß an der Arbeit, Authentizität und jeden Tag dankbar sein, diesen Job machen zu dürfen. Am 20. Oktober wird Carlo von Tiedemann, das "NDR-Urgestein", 75 Jahre alt.

NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann wird am 20. Oktober 75 Jahre alt. Im Interview blickt er zurück au…  Mehr

"Diana bekommt ein Job-Angebot aus Las Vegas. So viel kann ich schon verraten - sie nimmt es an", erklärt Tanja Szewczenko ihren Ausstieg bei "Alles was zählt" (Montag bis Freitag, 19.05 Uhr, RTL).

Tanja Szewczenko ist seit Jahren das Gesicht der RTL-Serie "Alles was zählt". Doch nun steigt die eh…  Mehr