Das schmutzige Geschäft mit der Grillkohle

  • Grillkohle wird in Herkunftsländern wie Nigeria teilweise unter fragwürdigen Umständen produziert. Vergrößern
    Grillkohle wird in Herkunftsländern wie Nigeria teilweise unter fragwürdigen Umständen produziert.
    Fotoquelle: NDR / Jonathan Happ
  • Die Ukraine gilt als ein wichtiger Produzent von "schwarzem Gold", das deutsche Grills befeuern soll. Vergrößern
    Die Ukraine gilt als ein wichtiger Produzent von "schwarzem Gold", das deutsche Grills befeuern soll.
    Fotoquelle: NDR / André Krüger
  • Grillen ist Sommerspaß. Doch die dafür benötigte Kohle wird oft auf verschlungenen Wegen gehandelt. Vergrößern
    Grillen ist Sommerspaß. Doch die dafür benötigte Kohle wird oft auf verschlungenen Wegen gehandelt.
    Fotoquelle: NDR / André Krüger
  • Immer wieder besteht der Verdacht, dass in Holzkohlefabriken wie hier in der Ukraine zu wertvolles Holz aus eigentlich schützenswerten Wäldern verarbeitet wird. Vergrößern
    Immer wieder besteht der Verdacht, dass in Holzkohlefabriken wie hier in der Ukraine zu wertvolles Holz aus eigentlich schützenswerten Wäldern verarbeitet wird.
    Fotoquelle: NDR / André Krüger
  • Das Recherche-Team versucht der in Deutschland verkauften Grillkohle bis zu ihren Ursprüngen zu folgen. Vergrößern
    Das Recherche-Team versucht der in Deutschland verkauften Grillkohle bis zu ihren Ursprüngen zu folgen.
    Fotoquelle: NDR / André Krüger
Report, Dokumentation
Schatten über den Sommerfreuden
Von Rupert Sommer

ARD
Mo., 02.07.
23:45 - 00:30


Wie ein NDR-Recherche-Team nachweisen kann, werden für die Produktion von "schwarzem Gold" oft Urwälder abgeholzt und mit den Erlösen teilweise sogar Terrororganisationen unterstützt.

An lauen Sommerabenden wird Feuer entfacht: Wenn Würste und Steaks im Freien brutzeln, kommt die Nation zur Ruhe. In keinem EU-Land wird mehr Holzkohle verfeuert als im grillfreudigen Deutschland. Doch nur wenige Grill-Freunde ahnen, dass sie mit ihrem scheinbar unbeschwerten Sommervergnügen indirekt schweren Schaden anrichten. Wie die neue ARD-Dokumentation "Die Story im Ersten: Das schmutzige Geschäft mit der Grillkohle" nachweisen kann, werden für die Produktion des unverzichtbaren Brennstoffs in den Herkunftsländern oft wertvolle Urwälder vernichtet. Die Handelswege für Grillkohle, die das Recherche-Team vom NDR aufdeckt, sind erstaunlich. Die Recherchen gingen vom Grillfeuer zurück bis nach Afrika oder Osteuropa. Die Pfade sind verschlungen, und das Geschäft ist oft von Mafia-Strukturen geprägt. Nicht selten werden mit den Erlösen aus dem "schwarzen Gold" sogar örtliche Terrororganisationen unterstützt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF .

Falsche Versprechen? - So lassen wir uns manipulieren

Report | 02.07.2018 | 19:25 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD Tuberkuloseheilstätte, Reichssportsanatorium, sowjetisches Lazarett; die gesellschaftlichen und privaten Katastrophen des 20. Jahrhunderts haben sich auf dem nur wenige Quadratkilometer großem Gelände von Hohenlychen abgespielt. In der Zeit des Nationalsozialismus traf sich hier die braune Elite zur Regeneration. - Sanatoriumsgebäude

Geheimnisvolle Orte - Hohenlychen - Das Sanatorium der Nazis

Report | 03.07.2018 | 00:30 - 01:15 Uhr
3.85/5013
Lesermeinung
News
Gehören zu den Teilnehmern der fünften Staffel "Sing meinen Song": Mary Roos, Judith Holofernes, Johannes Strate, Marian Gold, Leslie Clio, Mark Forster und Rea Garvey.

Endlich war zum Staffelfinale mal etwas mehr von der Band zu sehen. Die "Grosch's Eleven" haben vor …  Mehr

Stehen derzeit für neue Folgen vom "Bergdoktor" vor der Kamera: Hans Sigl, Ronja Forcher, Monika Baumgartner und Heiko Ruprecht (von links).

Anfang 2019 dürfen Fans der ZDF-Serie "Der Bergdoktor" mit neuen Folgen rechnen. Nach dem Tod von Si…  Mehr

Die Jesidin Lewiza wurde vom IS verschleppt, verkauft und über Monate vergewaltigt. Nach ihrer Flucht wurde sie in ein Rettungsprogramm für IS-Opfer aufgenommen.

In der Arte-Dokumentation "Sklavinnen des IS" berichten zwei Frauen von den grausamen Taten des Isla…  Mehr

Nori (Val Maloku, links) und sein Vater (Astrit Kabashi, rechts) führen im Kosovo ein karges Leben in Armut. Über die Mutter spricht der Vater nicht: "Man muss auch vergessen können", lautet sein Motto.

Das auf vielen Festivals ausgezeichnete Dram "Babai – Mein Vater" beschreibt die Geschichte eines V…  Mehr

Als der finanziell angeschlagene Bauunternehmer Karlheinz (Hannes Jaenicke) die Deutsch-Polin Wanda (Karolina Lodyga) als Kindermädchen engagiert, verändert sich das Leben des cholerischen Schwarzsehers von Grund auf.

3sat zeigt den sehenswerten TV-Film "... und dann kam Wanda", in dem Hannes Jaenicke als ein pedanti…  Mehr