Macht nicht nur als Tatort-Kommissar eine gute Figur: Klaus J. Behrendt
Fotoquelle: 360b/shutterstock.com

Klaus J. Behrendt

Klaus Jürgen Behrendt
Lesermeinung
Geboren
07.02.1960 in Hamm/Westfalen, Deutschland
Alter
60 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Immer etwas ungestüm, hemdsärmelig, bisweilen tölpelhaft, so machte sich Klaus J. Behrendt als "Tatort"-Ermittler Max Ballauf und späterer Privatdetektiv Alexander Stein ("A.S.") bekannt. Mit Schubladendenken und Klassifizierungen kann Klaus J. Behrendt nicht viel anfangen, der gebürtige Westfale glaubt an Charaktere, an echte Typen, die sich nicht in gängige Action- und Krimiklischees pressen lassen.

Seine erste große TV-Rolle spielte der gelernte Bergmechaniker 1988 in "Rote Erde II". Vorangegangen waren Bundeswehrersatzdienst und Schauspielunterricht an der Hamburger Schule Hedi Höpfner (1981-1984) und ein dreijähriges Bühnen-Engagement am Schauspielhaus Bremen. Hier war er u.a. als "Danton" zu sehen und in Stücken wie "Die Möwe", "Sommernachtstraum", "Drei Schwestern".

Die Rolle des Tatort-Ermittlers Ballauf an der Seite von Martin Lüttge machte ihn zum gefragen Seriendarsteller, so in "A. S." oder TV-Filmen wie "Das Tor des Feuers", "Fähre in den Tod" (beide 1996) oder "Ein Vater unter Verdacht" (1997). Zusammen mit Dietmar Bär wird Behrendt im Oktober 2000 mit dem Deutschen Fernsehpreis als bester Serien-Darsteller in 1999 ausgezeichnet. Darüber hinaus war Behrendt 1996 neben Katja Flint in "Apartment für einen Selbstmörder" zu sehen.

Weitere Rollen spielte Klaus J. Behrendt neben Götz George in den Krimi "Tatort - Schimanskis Waffe" (1990), in dem Breloer-Dokudrama "Kollege Otto - Die Coop-Affäre" (1991), "Schulz und Schulz", "Elenya - in Kriegszeiten", in "Vater Mutter Mörderkind" (alle 1992), "Schulz & Schulz - Fünf vor Zwölf", in dem Krimi "Polski Crash", "Leo und Charlotte" (alle 1993), "Die Spur der roten Fässer" (1994), im Drama "Zwei Leben hat die Liebe", "Living Dead" (beide 1996), "Ferkel Fritz" (1997), in dem Drama "Blutjunge Liebe - Und keiner darf es wissen" (1998), "Verratene Freundschaft - Ein Mann wird zur Gefahr" (1999), in "Mein Vater" und "Karamuk" (beide 2002), "Gestern gibt es nicht", in "Das Wunder von Lengede" (beide 2003), in "Die Stunde der Offiziere", "Das Gespenst von Canterville", "Der Untergang der Pamir", "Einfache Leute" (alle 2005), "Das Inferno - Flammen über Berlin", in dem Drama "Guter Junge" (2007), "Die Bienen - Tödliche Bedrohung", "Jakobs Bruder" (beide 2008), "Fünf Tage Vollmond" (2009), "Ungesühnt", "Wie ein Licht in der Nacht" (beide 2010), "Jahr des Drachen" (2012).

"Tatort"-Episoden mit Klaus J. Behrendt: "Tatort - Unversöhnlich", "Tatort - Tod eines Wachmanns", "Tatort - Der Mörder und der Prinz" (alle 1992), "Mord in der Akademie", "Tatort - Deserteure", "Tatort - Gefährliche Freundschaft", "Flucht nach Miami" (1993), "Die Frau an der Straße" (1994), "Tatort - Willkommen in Köln", "Bombenstimmung", "Tatort - Manila" (alle 1997), "Tatort - Bildersturm", "Restrisiko", "Tatort - Streng geheimer Auftrag", "Bittere Mandeln" (alle 1998), "Tatort - Drei Affen", "Tatort - Kinder der Gewalt", "Licht und Schatten", "Martinsfeuer", "Trittbrettfahrer" (alle 1999), "Die Frau im Zug", "Direkt ins Herz", "Mördergrube", "Tatort - Quartett in Leipzig" (alle 2000), "Tatort - Bestien", "Tatort - Kindstod", "Tatort - Verrat" (alle 2001), "Tatort - Rückspiel", "Schlaf Kindchen, schlaf", "Schützlinge", "Tatort - Bermuda" (alle 2002), "Tatort - Das Phantom", "Tatort - Mutterliebe", "Schattenlos" (alle 2003), "Tatort - Hundeleben", "Tatort - Verraten und verkauft", "Tatort - Odins Rache" (alle 2004), "Tatort - Schürfwunden", "Tatort - Erfroren", "Tatort - Minenspiel" (alle 2005), "Tatort - Blutdiamanten", "Tatort - Die Blume des Bösen", "Tatort - Liebe am Nachmittag", "Tatort - Pechmarie" (alle 2006), "Tatort - Nachtgeflüster", "Tatort - Spätschicht" (alle 2007), "Tatort - Verdammt", "Tatort - Müll", "Tatort - Brandmal", "Tatort - Mit ruhiger Hand" (alle 2008), "Tatort - Rabenherz", "Tatort - Platt gemacht", "Tatort - Klassentreffen" (alle 2009), "Tatort - Kaltes Herz", "Tatort - Schmale Schultern", "Tatort - Familienbande", "Tatort - Auskreuzung" (alle 2010), "Tatort - Unter Druck", "Tatort - Altes Eisen" (beide 2011), "Tatort - Kinderland", "Tatort - Ihr Kinderlein kommet", "Tatort - Fette Hunde", "Tatort - Scheinwelten" (alle 2012), "Tatort - Trautes Heim", "Tatort - Franziska" (beide 2013), "Tatort - Der Fall Reinhardt", "Tatort - Ohnmacht" (beide 2014).

Filme mit Klaus J. Behrendt

BELIEBTE STARS

News zu Klaus J. Behrendt

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland seit "Mord im Mittsommer" bekannt: Jakob Cedegren
Jakob Cedergren
Lesermeinung
Blickt auf eine lange Karriere zurück: Bud Spencer.
Bud Spencer
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Eric Dane - gut aussehend und charmant
Eric Dane
Lesermeinung
Macht nicht nur als Jackson „Jax“ Teller eine gute Figur: Charlie Hunnam
Charlie Hunnam
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Seit "Cheers" bei einem breiten Publikum bekannt: Bebe Neuwirth.
Bebe Neuwirth
Lesermeinung
Muhammad Ali ist eine Legende des Boxsports.
Muhammad Ali
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Jungstar aus Amerika: Alyson Hannigan.
Alyson Hannigan
Lesermeinung
Spielte sich als Sam in "Der Herr der Ringe" in die Herzen der Zuschauer: Sean Astin
Sean Astin
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Hatte ihren internationalen Durchbruch an der Seite von John Cusack: Iben Hjejle.
Iben Hjejle
Lesermeinung
Kate Mara nicht Max Mara.
Kate Mara
Lesermeinung
Wandlungsfähiger Darsteller: Steve Zahn.
Steve Zahn
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Glutäugige Schönheit: "Cleopatra"-Darstellerin Leonor Varela.
Leonor Varela
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Stefano Accorsi in "Ich möchte so sein wie Du"
Stefano Accorsi
Lesermeinung
Wurde als Meredith Grey in "Grey's Anatomy" weltbekannt: Ellen Pompeo
Ellen Pompeo
Lesermeinung
Der Typ mit dem markanten Schnauzer und der tiefen Stimme: Sam Ellliott.
Sam Elliott
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Wurde mit "Lola rennt" bekannt: Tom Tykwer.
Tom Tykwer
Lesermeinung
Eine der vielseitigsten und interessantesten Schauspielerinnen Italiens: Margherita Buy
Margherita Buy
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Taron Egerton - smart, sympathisch und wahnsinnig vielseitig.
Taron Egerton
Lesermeinung
Als Agentin Eve in "James Bond - Skyfall" zu Weltruhm: Naomie Harris.
Naomie Harris
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Schon längst ein Hollywood-Star: Giovanni Ribisi
Giovanni Ribisi
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Ihr Durchbruch kam mit "Düstere Legenden": Alicia Witt.
Alicia Witt
Lesermeinung