Der Industrielle Erwin Joest wird nach einem Rendezvous mit seiner Geliebten Ute Vonhoff überfallen und entführt. Sein Fahrer kommt dabei ums Leben. Flemming und seine Mitarbeiter befragen Joests Frau Dorothea, Sohn Markus und Schwiegertochter Anita, ohne brauchbare Hinweise zu erhalten. Inzwischen haben die Entführer eine Lösegeldforderung gestellt. Die Übergabe soll aus einem fahrenden Zug heraus erfolgen ...

Acht Jahre lang stiefelte der leicht verschrobene Kommissar Bernd Flemming etwas sperrig und hemdsärmelig in Düsseldorf durch 16 "Tatort"-Folgen. Allein drei Episoden inszenierte Ilse Hoffmann, "Unversöhnlich" war die erste. Nach dem Drehbuch von Krimi-Spezialist Norbert Ehry ("Das Duo - Wölfe und Lämmer", "Schlaflos") entstand dieser prominent besetzte und spannende Fall, auf den im gleichen Jahr "Tod eines Wachmanns" und zwei Jahre später "Die Frau an der Straße" folgten. Schon seinerzeit mit dabei: Klaus J. Behrendt, der nach dem Ausscheiden von Lüttge zusammen mit Dietmar Bär das immer noch präsente Kölner "Tatort"-Ermittler-Duo bildet.

Foto: Disney/2010 Lizenz durch WDR Mediagroup Licensing GmbH/1992 Bavaria Film für den WDR