Ein spektakulärer Mordfall sorgt für Schlagezeilen in Köln: Unternehmensberater Carsten Moll wurde von einem Unbekannten aus dem Verlagshochhaus des Kölner "Abendblatt" in den Abgrund gestoßen. Schon bald gerät der Leiter der Druckerei ins Visier der Ermittler, denn der hatte das Opfer noch eine Auseinandersetzung aus der Werkshalle geworfen. Doch Ballauf (Klaus J. Behrendt, Foto r. mit Dietmar Bär) und Schenk ermitteln in alle Richtungen. Offensichtlich ist sich die Verlagsspitze über neuen Kurs des Medienunternehmens, das fusionieren will, nicht in allen Punkten einig. Dass der aufstrebende Geschäftsführer Lars Fraude die Unternehmensberater ins Haus holte, stieß bei dem Verlagsleiter Ludwig Brinkmann und dem Personalchef Raimund Kahn zunächst auf Skepsis. Auffällig bedeckt halten sich Alex und Valentin, die beiden Kollegen des ermordeten Unternehmensberaters ...

Nach dem Drehbuch von Dagmar Gabler ("Tatort - Schlafende Hunde") inszenierte der ehemalige Filmkritiker, ZDF-Redakteur und "Lindenstraßen"-Regisseur Herwig Fischer erstmals einen "Tatort", der neben dem Kriminalfall gelungen den Wandel in der Medienbranche thematisiert. Für Fischer war dies nicht die erste Regiearbeit in Köln, setzte er zuvor doch auch zahlreiche Folgen der Köln-Mülheimer Serie "Die Anrheiner" in Szene.

Foto: WDR/Uwe Stratmann