Beim Joggen ist der Unternehmer Lars Fresinger im Kölner Stadtwald auf eine Mine getreten und verblutet. Max Ballauf und Freddy Schenk vermuten einen terroristischen Hintergrund. Deshalb schalten sich auch das LKA und der Staatsschutz unter der Leitung von Eva Bertsch in die Ermittlungen ein. Erste Hinweise auf die Tat sind schnell gefunden. Fresinger war Vorstandsmitglied der Stiftung "Land statt Minen", und mit seiner Maschinenfirma unterhielt er intensive Geschäftsbeziehungen nach Afrika. Hier hatte er auch seine Frau kennen gelernt. Fátima Fresinger kommt aus Angola, einem nach vielen Jahren Bürgerkrieg mit Minen übersäten Land. Den Kommissaren gegenüber gibt sie sich eher verschlossen. Auch ihre Freundin, die Krankenschwester Hannah Siems, die lange in Angola gearbeitet hat, scheint mehr zu wissen, als sie preisgibt ...

Regisseur Torsten C. Fischer zeigte schon mit Filmen wie "Ein tödliches Wochenende", "Doppeltes Dreieck" oder auch "Der Anwalt und sein Gast", dass er durchaus spannende Thriller zu inszenieren weiß. Mit der Episode "Minenspiel" übernahm er 2005 erstmals bei einem "Tatort" Regie, der die Missstände in dieser Welt anprangert. Drehbuchautor Karl-Heinz Käfer hingegen schrieb schon mehrere Episoden der erfolgreichsten deutschen Krimiserie, so lieferte er 1999 für das Kölner Ermittler-Gespann Bär/Behrendt die Vorlage zu "Bittere Mandeln".

Foto: WDR/Uwe Stratmann