"Aus der Hüfte durchs Kissen durchs Auge mitten ins Hirn. Ein Profi", konstatiert Kommissar Freddy Schenk angesichts des Tatopfers: Diplomat Böhling liegt erschossen hinter seinem Schreibtisch. Der Mann lebte allein. Kein Einbruch, kein Raubmord. Bei ihren Ermittlungen stoßen Freddy Schenk und sein Kollege Max Ballauf auf das dramatische Ende einer Geiselnahme in Kolumbien, bei dem auch eine junge Frau vom Bundesnachrichtendienst ums Leben gekommen sein soll ...

"Tatort"-Routinier Hans Noever ("Tatort - Schimanskis Waffe", seinerzeit mit Klaus J. Behrendt in einer Nebenrolle) drehte nach dem Buch von Horst Vocks ("Schimanski - Rattennest") diesen spannenden Fall um das Kölner Ermittlerduo Behrendt/Bär, das es hier nicht nur mit einem simplen Gewaltdelikt zu tun bekommt. Vielmehr werden die beiden in ein kompliziertes Geflecht aus Verrat, Betrug und Erpressung verwickelt, das bis ins Auswärtige Amt reicht.

Foto: WDR/M. Böhme