Drive

  • Auch wenn etwas schiefläuft behält der Driver (Ryan Gosling) eine kühlen Kopf. Vergrößern
    Auch wenn etwas schiefläuft behält der Driver (Ryan Gosling) eine kühlen Kopf.
    Fotoquelle: ARD Degeto / Universum
  • Der Driver (Ryan Gosling) plant seine Einsätze stets minutiös durch. Vergrößern
    Der Driver (Ryan Gosling) plant seine Einsätze stets minutiös durch.
    Fotoquelle: ARD Degeto / Universum
  • Bislang ist der Driver (Ryan Gosling) noch jedem Verfolger entkommen. Vergrößern
    Bislang ist der Driver (Ryan Gosling) noch jedem Verfolger entkommen.
    Fotoquelle: ARD Degeto / Universum
Spielfilm, Thriller
Köpfchen statt Karambolage
Von Jasmin Herzog

Infos
Audiodeskription
Originaltitel
Drive
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2012
Altersfreigabe
18+
Kinostart
Do., 26. Januar 2012
DVD-Start
Do., 28. Juni 2012
ARD
So., 25.08.
23:35 - 01:08


In dem stylischen Neo-Noir-Actionfilm von Regisseur Nicolas Winding Refn gerät ein Fluchtwagenfahrer durch die Liebe in Schwierigkeiten.

Ob als abgezockter Bankräuber in "The Place Beyond The Pines", als Jazzpianist in "La La Land" oder als Neil Armstrong in "Aufbruch zum Mond" – Ryan Gosling hat in den letzten Jahren bewiesen, welche wandlungsfähiger Schauspieler in ihm steckt. Was ihn auszeichnet? Er zeigt, wie man mit minimaler Mimik Bände spricht und inspiriert mit seiner Unberührbarkeit die Regisseure. Wie auch den Dänen Nicolas Winding Refn, der sich seinen Film "Drive" (2011) nicht ohne Hollywoods aufsteigenden Stern als namenlosen Fluchtwagenfahrer hätte vorstellen können. Das Erste zeigt den Film nun in einer Wiederholung zu später Stunde.

Schon mit den ersten Szenen von "Drive" hat der 38-Jährige sein Auditorium in der Tasche. Knapp formuliert er seinen zwielichtigen Kunden vom Einbrecher bis zum Bankräuber in L.A. die Bedingungen: Sie haben fünf Minuten seiner Zeit, in der er sie fährt. Danach sind sie sich selbst überlassen. Auch tagsüber spielen Fahrzeuge im Leben des "Drivers" eine Rolle. In einer Werkstatt repariert er sie mit viel Fleiß, und als Stuntman lässt er sie ineinander krachen. Die Story nimmt jedoch erst durch eine zarte Liebesgeschichte zu seiner Nachbarin Irene (Carey Mulligan) Fahrt auf. Dann aber kehrt ihr Ehemann aus dem Gefängnis zurück.

Nicolas Winding Refn ("Pusher", "Valhalla Rising") hat bei seinem Hollywooddebüt seine Hausaufgaben gemacht und alle Facetten des amerikanischen Genrekinos studiert. Herauskommt dabei ein mit 80er-Jahre-Retroelementen gespickter Neo-Noir-Actionfilm mit kalkulierter, aber unterkühlter Inszenierung im skandinavischen Thrillerstil. Ein Highlight ist die Nebenrollenbesetzung: Albert Brooks ("Taxi Driver") und Ron Perlman ("Hellboy") geben die falsch spielenden Fieslinge, die nicht mehr wissen, wie ihnen geschieht, und Christina Hendricks ("Mad Man") kommt als attraktive Helferin der Bösen zwischen die Räder.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Drive" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Drive"

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Foley (Samuel L. Jackson) glaubt an eine gemeinsame Zukunft mit Iris (Ruth Negga).

Der Samariter - Tödliches Finale

Spielfilm | 22.09.2019 | 01:50 - 03:15 Uhr
3.25/508
Lesermeinung
ProSieben Buried - Lebend begraben

Buried - Lebend begraben

Spielfilm | 29.09.2019 | 00:45 - 02:30 Uhr
Prisma-Redaktion
3/508
Lesermeinung
KabelEins Heat

Heat

Spielfilm | 09.10.2019 | 22:40 - 01:55 Uhr
Prisma-Redaktion
4.03/5034
Lesermeinung
News
Jan Böhmermann darf im Herbst 2020 endlich ins Hauptprogramm des ZDF wechseln - ZDFneo scheint er aber dennoch weiterhin die Treue zu halten.

Lang hat er gestichelt, nun wird Jan Böhmermanns Wunsch endlich erfüllt: Der Satiriker wechselt offe…  Mehr

Maybrit Illner hat donnerstags ihren Talk-Termin.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Bald rennt er wieder: Kiefer Sutherland verdingte sich für eine Serien-Neuauflange des alten "Auf der Flucht"-Stoffes. Dieser soll bei einem neuen Streamingdienst "für Handys" erscheinen.

Hollywood setzt große Hoffnungen in den Streamingdienst Quibi, der kurzformatigen Content für Handys…  Mehr

Steffen Freund (l.) und Marco Hagemann kommentieren die Spiele der Europa League für Nitro.

Nach dem Auftakt in die Champions League geht es auch in der Europa League wieder los. Pro Spieltag …  Mehr

Von verschiedenen Seiten wird Kevin Spacey sexuelle Belästigung vorgeworfen. Ein anonymer Ankläger ist nun jedoch überraschend verstorben - kurz bevor es zum Gerichtsverfahren kam.

Weitere Wendung in der Causa Spacey: Ein Mann, der den Hollywoodstar des sexuellen Übergriffs bezich…  Mehr