Europas dreckige Ernte

Tomaten, Gurken, Orangen - die Supermarktregale sind voll mit günstigem, frischem Obst und Gemüse. Der Umsatz erreichte im vergangenen Jahr den Rekordwert von 14,7 Milliarden Euro. Spanien exportiert die meiste Ware nach Deutschland. Auch Italien ist ein wichtiger Lieferant von Obst und Gemüse. Wie schaffen es die beiden Länder, so viel und so günstig zu produzieren? Vanessa Lünenschloß und Jan Zimmermann begeben sich auf Spurensuche und verfolgen den Weg der Produkte von den Plantagen über die Zwischenhändler bis in unsere Supermärkte. Dabei decken sie in beiden Ländern katastrophale Lohn- und Arbeitsbedingungen auf. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de. Vergrößern
Tomaten, Gurken, Orangen - die Supermarktregale sind voll mit günstigem, frischem Obst und Gemüse. Der Umsatz erreichte im vergangenen Jahr den Rekordwert von 14,7 Milliarden Euro. Spanien exportiert die meiste Ware nach Deutschland. Auch Italien ist ein wichtiger Lieferant von Obst und Gemüse. Wie schaffen es die beiden Länder, so viel und so günstig zu produzieren? Vanessa Lünenschloß und Jan Zimmermann begeben sich auf Spurensuche und verfolgen den Weg der Produkte von den Plantagen über die Zwischenhändler bis in unsere Supermärkte. Dabei decken sie in beiden Ländern katastrophale Lohn- und Arbeitsbedingungen auf. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.
Fotoquelle: BR/Jan Zimmermann
Report, Dokumentation
Unwürdige Arbeitsbedingungen
Von Andreas Schöttl

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
ARD
Mo., 09.07.
22:35 - 23:20
Das Leid hinter dem Geschäft mit Obst und Gemüse


Tomaten, Gurken oder Orangen sind in den deutschen Discountern mitunter zu Spottpreisen zu haben. Die Dokumentation "Europas dreckige Ernte" von Vanessa Lünenschloß und Jan Zimmermann, die nun im Ersten zu sehen ist, deckt ein ausbeuterisches System hinter der Billig-Nahrung auf.

Kostengünstiges Obst und Gemüse ist in den Supermarktregalen beinahe das ganze Jahr verfügbar. Das Angebot scheint reichlich, das Geschäft mit Gurke, Tomate oder Orange einträglich. So hat der Umsatz mit der angeblich frischen Ware allein im vergangenen Jahr einen Rekordwert in Höhe von 14,7 Milliarden Euro erreicht. Doch wie schaffen es die Produzenten, Obst und Gemüse so billig anzubieten? Die Autoren Vanessa Lünenschloß und Jan Zimmermann haben sich für ihre "Story im Ersten" auf Spurensuche begeben.

Ihre Recherchen führten die Journalisten nach Spanien und Italien. Beide Länder exportieren die meisten ihrer Waren nach Deutschland. Was die Autoren dort unter anderem auf Plantagen entdeckten, verdirbt den Appetit. Sowohl in Spanien als auch in Italien herrschen mitunter katastrophale Lohn- und Arbeitsbedingungen. Produzenten und Händler nutzen die hohe Arbeitslosigkeit aus, lassen ihre Arbeiter teils unter widrigsten Bedingungen schuften. Zudem steckt zumindest in Italien auch die Mafia hinter einem unwürdigen Geschäft. Vielerorts haben sie die Behörden finanziell im Griff. Bei Kontrollen beispielsweise wird bei Unregelmäßigkeiten einfach weggesehen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Unser Dorf hat Wochenende

Unser Dorf hat Wochenende - Hetschburg

Report | 18.11.2018 | 09:00 - 09:30 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR .

mareTV kompakt

Report | 18.11.2018 | 11:30 - 11:35 Uhr
3.13/5023
Lesermeinung
3sat Klaus Wagenbach

Überleben mit Büchern - Eine linke Verlagsgeschichte

Report | 18.11.2018 | 12:15 - 13:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Sie öffnen das Klötzchen-Paradies (von links): Design-Professor Paolo Tumminell, Moderator Oliver Geissen, Promi-Pate Lutz van der Horst und Lego-Set-Designerin Juliane Aufdembrinke.

In den 90ern machte RTL den "Domino Day" zum Event. Nun versucht es der Sender wieder mit Kinderspie…  Mehr

Margherita (Margherita Buy) bekommt einen Wutanfall und beschimpft Barry (John Turturro).

In Nanni Morettis Familiendrama "Mia Madre" muss Regisseurin Margherita während Dreharbeiten mit dem…  Mehr

Orcs (Toby Kebbell, links) gegen Menschen (Travis Fimmel): Die Videospielverfilmung "Warcraft: The Beginning" verspricht jede Menge Hau-Drauf-Action.

Das erfolgreichste Videospiel wurde als "Warcraft: The Beginning" verfilmt. Längst überfällig oder u…  Mehr

Finden Helene (Martina Gedeck) und Eduard (Ulrich Tukur) ihr gleißendes Glück?

"Gleißendes Glück" ist über weite Strecken ein furchtbar deprimierender Film. Aber einer mit viel Fe…  Mehr

"Die Freibadclique" (25.11., 20.15 Uhr) aus dem Sommer 1944 (von links): Bubu (Andreas Warmbrunn), Hosenmacher (Laurenz Lerch), Onkel (Jonathan Berlin), Zungenkuss (Joscha Eißen) und Knuffke (Theo Trebs).

Zwölf herausragende Filme an sechs Tagen: Vom 24. bis 29. November, jeweils ab 20.15 Uhr, serviert d…  Mehr