Honeckers unheimlicher Plan

  • Honeckers "Plan X": Der DDR-Bürgerrechtler und Stasizentrale-Besetzer Tobias Hollitzer von der Gedenkstätte "Runde Ecke" in Leipzig spricht über die Stasi-Planungen von 1967. Vergrößern
    Honeckers "Plan X": Der DDR-Bürgerrechtler und Stasizentrale-Besetzer Tobias Hollitzer von der Gedenkstätte "Runde Ecke" in Leipzig spricht über die Stasi-Planungen von 1967.
    Fotoquelle: rbb / Scoopfilms
  • Der Plan seit 1967: Mit einem speziellen Codewort an alle 211 MfS-Kreisdienststellen der DDR wird eine ungeheuere Maschinerie in Gang gesetzt. Angelika Schön besucht die ehemalige Untersuchungshaftanstalt des MfS in Erfurt. Am 04. November 1989 besetzte sie mit anderen die Stasi-Zentrale in Erfurt. Vergrößern
    Der Plan seit 1967: Mit einem speziellen Codewort an alle 211 MfS-Kreisdienststellen der DDR wird eine ungeheuere Maschinerie in Gang gesetzt. Angelika Schön besucht die ehemalige Untersuchungshaftanstalt des MfS in Erfurt. Am 04. November 1989 besetzte sie mit anderen die Stasi-Zentrale in Erfurt.
    Fotoquelle: rbb / Scoopfilms
  • 2.900 Personen würden festgenommen und über 10.000 in vorbereitete Isolierungslager verschleppt. - Die Bürgerrechtlerin Angelika Schön besichtigt den Zellentrakt der Untersuchungshaftanstalt des MfS in Erfurt. Vergrößern
    2.900 Personen würden festgenommen und über 10.000 in vorbereitete Isolierungslager verschleppt. - Die Bürgerrechtlerin Angelika Schön besichtigt den Zellentrakt der Untersuchungshaftanstalt des MfS in Erfurt.
    Fotoquelle: rbb / Scoopfilms
  • Im Büro der Staatssichherheit in Berlin: 72.000 Bürger sollten im Fall einer Krise verstärkt überwacht werden. Vergrößern
    Im Büro der Staatssichherheit in Berlin: 72.000 Bürger sollten im Fall einer Krise verstärkt überwacht werden.
    Fotoquelle: rbb / Scoopfilms
  • Der Bürgerrechtler Rudolf Keßner im Keller von Schloss Beichlingen, welches als Isolierungslager geplant war. Vergrößern
    Der Bürgerrechtler Rudolf Keßner im Keller von Schloss Beichlingen, welches als Isolierungslager geplant war.
    Fotoquelle: rbb / Scoopfilms
Report, Zeitgeschichte
Tausende sollten verhaftet werden
Von Hans Czerny

ARD
Mo., 01.10.
23:30 - 00:15
Wie die DDR ihre Bürger wegsperren wollte


Der "Plan X" sollte verhindern, dass sich der Volksaufstand von 1953 in der DDR wiederholte. Tausende sollten verhaftet und interniert werden.

Seit 1967 gab es in der DDR einen "Plan X". Er sollte verhindern, dass sich im Krisenfall ein Volksaufstand wie der von 1953 wiederholen würde. Damals gingen unzufriedene Arbeiter und Werktätige auf die Straße, um vehement gegen die unzureichende Versorgung zu protestieren. Der immer wieder aktualisierte Plan, Honeckers sogenannte "Direktive 1/67" sah vor, dass nahezu 3.000 Menschen festgenommen und mehr als 10.000 in Isolierungslager verschleppt werden sollten. Friedens- und Umweltaktivisten, Kirchenvertreter, Künstler und Ausreisewillige würden im Ernstfall verschärft überwacht. – Der Film von Katharina und Konrad Herrmann (RBB) zeigt anhand von Stasiakten die Perfidie des Honecker-Plans, er geht aber auch der Frage nach, warum dieser vor dem Mauerfall von 1989 nicht in die Tat umgesetzt wurde.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Tiere auf dem Land - Erinnerungen an das Dorfleben im Südwesten

Tiere auf dem Land - Erinnerungen an das Dorfleben im Südwesten

Report | 01.12.2018 | 06:15 - 07:45 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Winter auf dem Land

Winter auf dem Land - Erinnerungen ans Dorfleben im Südwesten

Report | 02.12.2018 | 08:45 - 09:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Logo "ZDF-History".

Die großen Mauern der Geschichte

Report | 03.12.2018 | 14:45 - 15:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Die Freibadclique" (25.11., 20.15 Uhr) aus dem Sommer 1944 (von links): Bubu (Andreas Warmbrunn), Hosenmacher (Laurenz Lerch), Onkel (Jonathan Berlin), Zungenkuss (Joscha Eißen) und Knuffke (Theo Trebs).

Zwölf herausragende Filme an sechs Tagen: Vom 24. bis 29. November, jeweils ab 20.15 Uhr, serviert d…  Mehr

Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr