plan b: Schöne Arbeit

Die Dokumenationsreihe beschäftigt sich diesmal mit Unternehmen, die auf hohe Mitarbeiterzufriedenheit setzen und damit auf Erfolgskurs fahren. Vergrößern
Die Dokumenationsreihe beschäftigt sich diesmal mit Unternehmen, die auf hohe Mitarbeiterzufriedenheit setzen und damit auf Erfolgskurs fahren.
Fotoquelle: ZDF/Cargolux
Info, Gesellschaft + Soziales
Wie man Mitarbeiter glücklicher macht
Von Rupert Sommer

Infos
Originaltitel
plan b
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2020
ZDF
Sa., 23.05.
17:35 - 18:05


Freie Entscheidungen, wie und wann man seine Aufgaben erledigt: Immer mehr Unternehmen lassen sich kreative Lösungen einfallen, um die Produktivität zu steigern. Ein Erfolgsgeheimnis sind zufriedene Mitarbeiter. "plan b" informiert ...

Die Corona-Pandemie wirkt sich auf alle Lebensbereiche aus. Schon jetzt gilt als sehr wahrscheinlich, dass auch in hoffentlich schon bald wieder etwas weniger angespannten Zeiten neue Arbeitsmodelle den Markt verändern werden. Wie die neue ZDF-Dokumentation "plan b: Schöne Arbeit" zeigt, bewerten immer mehr Unternehmen die Zufriedenheit der eigenen Mitarbeiter höher, als das in einer eher konservativen Arbeitswelt bislang der Fall war. Wer sich gerne für ein gemeinsames Projekt, das bestenfalls auch noch als nachhaltig empfunden wird, einbringt, arbeitet so deutlich effektiver. Der Filmbeitrag von Saskia Heim stellt Firmen vor, in denen dieses Prinzip schon ganz gut funktioniert.

So ist das Berliner Start-up "Einhorn", das mit fair produzierten Kondomen handelt, nicht nur ein Haus mit einer ungewöhnlichen Gründungshistorie, sondern auch ein Unternehmen, in dem die Hierarchien tatsächlich flach und die Selbstbestimmungsmöglichkeiten der Angestellten groß sind. Pflichttermine im Unternehmen gibt es nicht. Jeder Beschäftigte kann unter anderem frei entscheiden, wie oft und wie lange er Urlaub nimmt.

Auch den Arbeitsort kann man selbst wählen. "Ich bin wahnsinnig froh und auch dankbar, dass ich mich nicht zwischen dem Job und meinem Privatleben entscheiden musste", sagt daher die "Einhorn"-Angestellte Cordelia Röders-Arnolds. Sie arbeitet nach einem Umzug zurück in ihre Heimatstadt Hamburg von ihrem Homeoffice aus für das Berliner Unternehmen. Sie schätzt die Flexibilität ihrer Dienstherren sehr und bringt sich hoch motiviert ein.

plan b: Schöne Arbeit – Sa. 23.05. – ZDF: 17.35 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Thema:

Heute: Schöne Arbeit - Ideen für zufriedene Mitarbeiter



Hallo-Wochenende Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WELT Im Todestrakt - Warten auf die Hinrichtung

Im Todestrakt - Warten auf die Hinrichtung

Info | 31.05.2020 | 20:55 - 21:55 Uhr
/500
Lesermeinung
CNN Marketplace Africa

Marketplace Africa

Info | 01.06.2020 | 04:30 - 04:45 Uhr
/500
Lesermeinung
TV5 Objectif Monde L'HEBDO

Objectif Monde : l'hebdo

Info | 01.06.2020 | 05:31 - 05:58 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Til Schweigers Film "Schw31eins7eiger" über die Karriere Bastian Schweinsteigers ist ab Juni bei Amazon Prie Video zu sehen.

Eine Amazon-Doku zeigt den sportlichen wie auch den privaten Werdegang von Bastian Schweinsteiger. Z…  Mehr

Clint Eastwood, hier vor drei Jahren in Cannes, wird 90. Auch im hohen Alter dreht er noch einen Film nach dem nächsten.

Clint Eastwood, der im fortgeschrittenen Alter seine Karriere noch einmal zum Blühen brachte und die…  Mehr

Matthias Schweighöfer übernimmt im Biopic "Marcel Reich-Ranicki: Mein Leben" die Hauptrolle des späteren Literaturkritikers. Katharina Schüttler spielt Reich-Ranickis Frau Tosia.

Der große Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki wäre am 2. Juni 2020 100 Jahre alt geworden. Zu die…  Mehr

Das Erste wiederholt einen Fall für die Kölner Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, links) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) aus dem Jahr 2018.

Schon wieder Köln: Da erst am Pfingstmontag ein neuer "Tatort" aus Weimar gesendet wird, zeigt die A…  Mehr

Kulturhäuser wie die Bayerische Staatsoper leiden enorm unter dem coronabedingten Lockdown.

Wie hat sich Deutschland durch die Corona-Krise gewandelt? Eine "ZDFzeit"-Doku wagt eine Bestandsauf…  Mehr