Als Kinder waren Henrik, Phil und Jo Kumpel. Sie verloren sich aus den Augen - zehn Jahre später kreuzen sich ihre Wege wieder. Henrik hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser, Jo hat die Taschen voller Geld - auf Grund seiner illegalen Warentermingeschäfte. Und Phil sitzt in der Hamburger Staatsanwaltschaft. Als Henrik bei Rimkeit einsteigt, entspinnt sich ein Netz aus gegenseitigen Intrigen und Machtgier. Und Phil weiß nicht, auf wessen Seite er stehen soll ...

Auch wenn von Roland Suso Richters Yuppie-Thriller eine recht plakative und oberflächliche Story erzählt, sind einige Szenen doch recht flott und spannend. Dank der hervorragenden Darsteller wird diese "aus Freunden werden Feinde"-Geschichte doch sehr passabel. Richter ("14 Tage lebenslänglich", "Die Bubi-Scholz-Story") sorgte 1998 mit der fiktiven Mengele-Story "Nichts als die Wahrheit" im Kino für Aufsehen.

Foto: e-m-s sales