Die Rolle, die Steve McQueen endgültig zum Topstar machte: Als Polizist Frank Bullitt beschützt er den Kronzeugen Ross vor einer Horde Killer, die den unliebsamen Zeugen kalt machen sollen. Trotz aller Vorsicht und ständiger Überwachung gelingt schließlich der Anschlag. Ein gefundenes Fressen für den Politiker Chambers, der sofort Bullit für das Desaster verantwortlich macht. Doch er ahnt nicht, dass Ross an den Folgen der Kugeln starb. Denn Bullit hält den Tod seines Schützlings geheim, um den Hintermännern auf die Spur zu kommen ...

Zum Klassiker wurde die erste amerikanische Regie-Arbeit des Ex-Rennfahrers Peter Yates ("Das Jahr des Kometen") dank der atemberaubenden, zwölfminütigen Auto-Verfolgungsjagd quer durch die hügeligen Straßen San Franciscos. Der ebenfalls Rennsport begeisterte McQueen ließ sich dabei übrigens nicht doubeln. Zu jener Zeit war McQueens Filmpartnerin Jacqueline Bisset noch ein unbekanntes Gesicht. Komponist Lalo Schifrin ("Mission: Impossible") lieferte den passenden Soundtrack.

Foto: Warner