Im Russland des späten 19. Jahrhunderts soll die Amerikanerin Jane Callahan (Julia Ormond, Foto, mit Oleg Menschikow) dem amerikanischen Erfinder McCracken dabei helfen, Finanziers für die Entwicklung einer Dampf betriebenen Abholzungsmaschine zu gewinnen. Zu diesem Zweck umgarnt sie am Zarenhof den einflussreichen General Radlov - mit großem Erfolg, der alte Radlov ist hingerissen von der charmanten Amerikanerin. In Wahrheit aber ist Jane unsterblich in den jungen Offiziersanwärter Tolstoi verliebt. Mit diesem Doppelspiel provoziert Jane schließlich einen eifersüchtigen Konkurrenzkampf, der in einer Tragödie zu enden droht ...

Nikita Michalkow lässt in diesem aufwändig inszenierten Historienfilm in opulenten Bildern noch einmal Glanz und Gloria des späten zaristischen Russlands aufleben. Dabei vermeidet er es leider nicht, die Monarchie als menschenfreundliche Regierungsform zu loben. Mit großer internationaler Besetzung und monumentalen Bildern erinnert der 40-Mio.-Dollar-Streifen ob seiner Opulenz zeitweise an Filme wie "Doktor Schiwago".

Foto: RBB/Degeto