Casanova hat alles und macht alles, Grenzen gibt es für ihn nicht. Er ist ein Musiker, Priester, Spieler, Intellektueller, gleichzeitig arm und reich, doch in erster Linie ist er – ein Liebhaber. Sex ist Casanovas Lebenselixier. Er liebt voller Leidenschaft, voller Hingabe, mit allen Sinnen, er liebt alle Frauen, egal ob Kurtisanen, Schauspielerinnen oder Nonnen. Sein Leben hat er dem Genuss verschrieben. Doch eine Sache bleibt ihm verwehrt: Das absolute Glück mit einer einzigen, seiner wahren Liebe – Henriette ...

Zeitgleich zu Lasse Hallströms "Casanova"-Verfilmung mit Heath Ledger drehte die britische Regisseurin Sheree Folkson diesen prächtig ausgestatteten TV-Dreiteiler um den legendären Lebemann und Liebhaber, der hier von "Dr. Who" David Tennant verkörpert wird. Prächtig ist auch Peter O'Toole als alter Casanova, der auf sein bewegtes Leben zurückschaut. Folkson legt hier mehr Wert auf die einzelnen Liebschaften ihres Helden, denn auf die historischen Umstände und Hintergründe.