Anfang des 20. Jahrhunderts: Der Krieg hat begonnen, Kommandeur Tamino führt seine Soldaten in die Schlacht und wird schwer verwundet. Glücklicherweise retten ihn drei Lazarett-Schwestern und führen ihn in eine Art Parallel-Universum. Wieder zu Kräften gekommen, wird er von der Königin der Nacht aufgesucht. Die zwielichtige Dame gibt ihm den Auftrag, ihre geliebte Tochter Tamina zu befreien, die der durchtriebene Sektenführer Sarastro in sein Schattenreich entführt haben soll. Anfänglich zögert der junge Soldat. Doch nach Anblick eines Fotos der Entschwundenen verliebt er sich unsterblich in sie und macht sich sogleich auf den Weg...

Wolfgang Amadeus Mozarts (1756-1791) "Zauberflöte" zählt zu den bekanntesten und am häufigsten inszenierten Opern weltweit. 2006 nahm sich der britische Shakespeare-Regisseur Kenneth Branagh ("Heinrich V.", "Viel Lärm um nichts", "Hamlet") des bekannten Stückes an und schuf aus dem handlunsgreichen Stoff mit vielen komischen Momenten und faszinierenden Charakteren diesen Opern-Film. Das zeitgemäße englischsprachige Libretto verfasste Stephen Fry, in der Rolle des Taminos überzeugt der stimmgewaltige kanadische Tenor Joseph Kaiser.

Foto: Salzgeber