Tony Blair und Gordon Brown - die beiden haben wie niemand anders seit 1997 die britische Innen- und Außenpolitik geprägt. Ein Tandem ohne Gleichen. Kabinettsminister sprachen gar von Seelenverwandtschaft. Ein von Vertrauen und gegenseitigem Respekt geprägtes Verhältnis, dem es keine großen Worte bedurfte. Gordon lässt Tony alles wissen. Tony tut nichts ohne die Zustimmung Gordons. Also warum dann die Geschichte der gegenseitigen Missgunst? Der andauernden Rivalität? Und warum gerade jetzt? Warum sind diese Spannungen erst sechseinhalb Jahre nach der Amtsübergabe zu Tage gekommen?

Die packende Charakterstudie von Stephen Frears deckt die Widersprüche innerhalb der Labour Partei auf und liefert gleichzeitig ein Psychogramm zweier unterschiedlicher Politiker, ihr Verhältnis zu Macht und Freundschaft. "Doppelspitze" war 2004 für den Emmy nominiert und wurde im gleichen Jahr mit dem Preis der Royal Television Society sowie dem BAFTA Award geehrt. Für Frears war der Film sozusagen eine Fingerübung für sein vielfach prämiertes Meisterwerk "Die Queen". In der Rolle des Tony Blair ist der walisische Charakterdarsteller Michael Sheen zu sehen, den Frears in dieser Rolle auch in "Die Queen" besetzte. Der Drehtermin für "Doppelspitze" wurde seinetwegen extra verschoben und Stephen Fears gab zu, dass er keinen anderen gehabt hätte, der den britischen Premier so gut hätte spielen können.