Nach einem erfolgreichen Rettungseinsatz werden der Leiter der Garmischer Bergwacht Simon Adler (Daniel Morgenroth) und sein Team-Kamerad Max (Alexander Held) Zeugen, wie ein Sportflugzeug abstürzt. Sofort eilen die beiden Männer zum Unglücksort, und es gelingt ihnen die Bergung des Ehepaares Stein. Boris Stein (Klaus Löwitsch) ist so schwer verletzt, dass Simon sich aus Zeitgründen entschließt, mit den Verletzten über eine gefährliche Querung abzusteigen. Es kommt zu einem folgenschweren Unglück: Frau Stein gerät in Panik, hält sich nicht an Simons Anweisungen und stürzt vor seinen Augen in die Tiefe. Boris Stein schwört Rache. Dieses traumatische Erlebnis lässt Simon Adler von seiner leitenden Stellung bei der Bergwacht zurücktreten. Ein Jahr später wird in Garmisch der Sohn des Sägewerkbesitzers, die Bergwachtlerin Lisa König und Simons Tochter Vanessa von drei Gangstern gekidnappt. Ihre Forderung: drei Millionen Mark Lösegeld. Überbringer: Simon Adler. Boris Stein scheint jedes Mittel recht, um seine Rache zu vollziehen. Simon kann sich glücklich schätzen, dass er mit Ehefrau Susanne, Hotelier Max, dem Azubi Nicole und dem Pfarrer Thomas Kollegen und Freunde hat, auf die er sich auch in Extremsituationen im Berg verlassen kann.