Vor einer halben Ewigkeit waren Elly und Harry jung und verliebt. Doch als Harry nach einem Rock-Konzert einen Job angeboten bekam, entschied sich für das unstete Leben und tingelte fortan als Band-Roadie durch die USA. Elly, alleingelassen von ihrer großen Liebe, entschied sich für ein Leben als evangelische Ordensfrau und lebte seither als Schwester Elisabeth im Kloster. Nun kehrt Harry nach 50 Jahren zurück und beide treffen das erste Mal nach dieser Zeit wieder aufeinander. Plötzlich werden die alten Gefühle und Geschehnisse wieder lebendig und Elly muss sich entscheiden - für das das Kloster oder ihre alte Liebe Harry ...

Wieder einmal inszenierte Matthias Tiefenbacher eine solide deutsche Tragikomödie, die mit Witz und einer gehörigen Portion Drama die Geschichte einer unglücklichen Jugendliebe erzählt. Die Besetzung kann sich dabei durchaus sehen lassen. Der einstige Schlagerfilm- und heutige Altersrollen-Star Cornelia Froboess ("Die wilden Kerle") und der Charakter-Schauspieler Matthias Habich ("Der Vorleser", "Morgen musst Du sterben") spielen das gealterte Liebespaar äußerst überzeugend und verleihen den Figuren die nötige Tiefe. Aber auch die Nebenrollen, besetzt mit Anna Maria Sturm, Lambert Hamel und Peter Franke, sind stark gespielt und komplettieren das hochkarätige Ensemble.

Foto: ARD Degeto/Christine Schroeder