Der wenig ehrgeizige Bo Gillis ist Gouverneur geworden. Er sucht die Nähe zu den Bürgern und fühlt sich am wohlsten, wenn er sich seiner Gitarre widmen kann. Von den Intrigen, die um ihn herum gesponnen werden, nimmt er kaum Kenntnis. Sein Widersacher Sylvester Marin scheint deshalb leichtes Spiel zu haben. Er zieht hinter den Kulissen die Fäden und inszeniert einen Skandal, der Gillis den Gouverneursposten kosten könnte. Marin hat aber nicht mit dessen Frau Ada gerechnet. Aus einfachen Verhältnissen stammend, weiß sie ihre Ellenbogen zu gebrauchen und besitzt genug politischen Verstand, um die hinterhältigen Manöver des Kontrahenten zu durchkreuzen...

Nach dem Roman "Ada Dallas" von Wirt Williams entstand ein nicht durchweg überzeugendes Porträt einer Prostituierten, die schließlich als Frau eines Gouverneur zu Ruhm und Ehren kommt. Leider wurde hier der ironische Blick auf politische Gebärden zu wenig beachtet. So ist diese kolportagehafte Geschichte nur wegen der namhaften Darsteller von Interesse.