Bei einem Autounfall verliert Benjamin Marris seine Frau Hannah. Tochter Samantha überlebt, doch sie ist nun überzeugt, Benjamins Gattin zu sein. Beide beschließen, dass Hannah das Leben von Samantha fortführen soll. Doch das ist schwieriger als gedacht: Hannah, im Körper von Sam, muss nun wieder in die Schule gehen und gewinnt dabei ungewollte Einblicke in das wilde Leben ihrer Tochter. Doch auch Ben hat mit der neuen Situation große Probleme ...

Das Motiv des Körpertauschs wurde in der Vergangenheit in der Regel in Komödien wie "Body Switch - Verhexte Küsse", "Switch - Die Frau im Manne" oder "Zwei vom Blitz getroffen" genutzt. Einen anderen Ansatz wählte der Schweizer Regisseur und Schauspieler Vincent Perez, der das genannte Motiv in diesem gut besetzten Psychothriller verarbeitete. Perez inszenierte hier nach dem Roman von Keigo Higashino, den Regisseur Yôjirô Takita bereits 1999 in seinem Fantasydrama "Himitsu" verarbeitet hatte. Allerdings kommt "In deiner Haut" allzu oft sehr rührselig daher und "Akte X"-Star David Duchovny ist als Vater eher unbeholfen und langweilig. Gut spielt dagegen Olivia Thirlby den Mix aus Mutter und Tochter. Deutschen Zuschauern dürfte die gelernte New Yorker Theaterschauspielerin aus Filmen wie "Juno" und "Bis später, Max! - Die Liebe kommt, die Liebe geht" bekannt sein.

Foto: VOX/SquareOne