Mrs. Wimmerforce ist eine Seele von Mensch, aber etwas weltfremd, um nicht zu sagen schrullig. Sie hat ein Häuschen am Londoner Kings Cross Bahnhof, das sie mit ihren Papageien bewohnt. Professor Marcus ist sehr angetan von der Lage des Hauses, als er sich bei Mrs. Wimmerforce einmietet. So kommt die liebenswerte alte Dame fortan ausgiebig in den Genuss klassischer Streichmusik und staunt, wie schön der Professor und seine Freunde Major Courtney, Harry, Louis und Pfannkuchen spielen können. Dass sie in Wirklichkeit einer Bande von Spitzbuben aufgesessen ist, die ihr mit Hilfe eines Plattenspielers etwas vormachen, um in Ruhe einen raffinierten Geldraub vorbereiten zu können, ahnt die arglose Mrs. Wimmerforce nicht. Die alte Dame kommt nach dem Überfall aber dahinter und soll nun als lästige Zeugin beseitigt werden. Doch wer soll die nette Alte umbringen?

Unter der Regie von Alexander Mackendrick ("Der Mann im weißen Anzug") entstand ein Klassiker der englischen Krimikomödie, dessen Besetzung allein schon jedes Cineastenherz entzückt. Mit viel makabrem Humor wird eine groteske Kriminalgeschichte erzählt, die bis heute nichts von ihrem Charme eingebüßt hat.

Foto: Kinowelt