33 Oberschülerinnen aus ganz Kalifornien treffen sich in Santa Rosa. Vor den Kameras der Fotografen fallen sie sich um den Hals. Aber heimlich beobachten sie sich voller Argwohn, Missgunst und Konkurrenzneid. Denn alle haben das gleich Ziel: Sie wollen den kalifornischen Ausscheidungswettbewerb gewinnen und die Endrunde des alljährlich ausgetragenen "Young American Miss" Wettbewerbs erreichen...

Regisseur Michael Ritchie dient hier eine Miss-Wahl als Spiegelbild der gesellschaftlichen Auswüchse. Dank hervorragender Darsteller und eine gelungenen, dokumentarisch wirkenden Inszenierung kam dabei beste, manchmal gar zynische Unterhaltung heraus.