Nele Ungureit fällt aus allen Wolken: Knall auf Fall verlässt ihr Mann sie nach 35 Ehejahren wegen seiner Sekretärin. So sind Neles Vorstellungen vom gemeinsamen Glück im Alter jäh zerstört. Dann erbt sie überraschend eine geräumige Stadtvilla. Kurzerhand gründet sie mit einigen befreundeten Senioren eine Wohn- und Lebensgemeinschaft. Doch ihr Sohn hat andere Pläne mit dem Anwesen ...

Dank der sympathischen Darsteller gelang Regisseurin Christine Kabisch ("Der Preis der Wahrheit", "Scheidung auf Rädern") eine charmante Story mit komischen und auch tragischen Momenten. Das Drehbuch verfasste die österreichische Autorin und Regisseurin Gabriela Zerhau ("Der Neffe", "Das Wunschkind").

Foto: WDR/Degeto/Elke Werner