Ben Jordan wird nach 15 Jahren vorzeitig entlassen. Er soll eine Frau bestialisch ermordet haben. Bewährungshelferin Laura ist von Bens sympathischem Auftreten und seinem hohen Intelligezquotienten fasziniert. Sie glaubt an seine Unschuld. Gegen viele Widerstände - auch die eines Freundes von Ben - nimmt sie eigenmächtig die Ermittlungen in dem Mordfall wieder auf. Unversehens gerät sie in höchste Lebensgefahr...

Als Quentin Tarantino das Drehbuch zu diesem Streifen überarbeitete, galt er noch nicht als neues Hollywood-Talent. Die Story ist zwar nicht schlecht und die Schauspieler agieren gut, doch die Inszenierung ist leider merklich unter kostengünstigen Gesichtspunkten entstanden.