In Dallas wird John F. Kennedy (Martin Donovan) bei einem Attentat erschossen. Sein Bruder Robert (Linus Roache) versucht als Senator das Werk des Präsidenten weiterzuführen. Den Eintritt der USA in den Vietnamkrieg kann er nicht verhindern, aber bei den Rassenunruhen beweist er eine starke Hand. Doch auch seiner Politkarriere wird jäh ein Ende gesetzt.