Schon als Kind fand Romy Schneider zum Film. Später will die Schauspielerin sich nicht auf ihre erfolgreiche Rolle als Kaiserin "Sissi" festlegen lassen. Die Künstlerin in ihr sucht die Flucht nach vorn. In Frankreich begegnet sie ihrer großen wie tragischen Liebe: Alain Delon ...

Krimispezialist Torsten C. Fischer ("Tatort - Minenspiel", "Schimanski - Tod in der Siedlung") spürte mit biografischen Episoden dem Mythos der gefeierten Schauspielerin nach, die trotz der Erfolge rastlos auf der Suche nach der Liebe war. Eine starke Vorstellung gibt hier Jessica Schwarz in der Rolle der Schauspielerin, die bis heute die Menschen fasziniert. Das hervorragende Drehbuch lieferte Benedikt Röskau, der schon mit seinen Vorlagen für Filme wie "Über den Tod hinaus", "Nordwand" und "Contergan - Eine einzige Tablette" für Aufsehen sorgte. Einziger Wermutstropfen: Wer die Biografie Romys nicht kennt, ist manchmal überfordert.



Foto: SWR/Hans-Joachim Pfeiffer