Für Staranwältin Suzanne wird das Leben in ihrem Appartement zu einem Schrecken ohne Ende: Ein Unbekannter überwacht ihre Wohnung per Videokamera und Mikro. Zunächst ahnt Suzanne nicht, was der mysteriöse Erpresser von ihr will. Doch dann dämmert es ihr: er will ihr Leben. Und als Faustpfand hat er Suzannes kleine Tochter ...

"Stirb für mich" ist die erste Regiearbeit der kanadischen Schauspielerin Sara Botsford, die zuvor als Seriendarstellerin ("E.N.G.") und am Theater Karriere gemacht hatte. In der Hauptrolle des nur durchschnittlich spannenden Psychothrillers, der sich nicht sonderlich von ähnlich gelagerten Geschichten absetzt, glänzt die kanadische Charakterdarstellerin Genevieve Bujold, die mit "Stirb für mich" Mitte der Neunzigerjahre nach längerer Leinwandabstinenz in die Kinosäle zurückkehrte.

Foto: ARD/Degeto