Rasierschaum gehört für viele Männer zur täglichen Gesichtspflege. Aber auch als Reinigungsmittel für zahlreiche Anwendungen im Haushalt ist das Produkt ein praktischer Geheimtipp.

Denn nicht nur das Waschbecken oder der Badezimmerspiegel lassen sich dank der Schmierseife im Schaum säubern, sondern auch Backofen und -bleche werden damit wieder schmutzfrei.

Weniger bekannt ist, dass Rasierschaum darüber hinaus bei der Textilreinigung eine gute Figur macht: etwas Schaum einfach mit einem feuchten Waschlappen auf die Flecken auftragen, verreiben und 30 bis 60 Minuten einwirken lassen. Im Anschluss an die Vorbehandlung die Schaumreste mit einem nassen Schwamm herausarbeiten und das Kleidungsstück fachgerecht in der Waschmaschine waschen.