In diesem Sommer orientiert sich die Damenmode an den Farben der Natur: Blau wie das Meer, Grün wie der Wald sowie Gelb, Orange und Rot wie die Sonne.

Wenn das Barometer steigt und sich der 30-Grad-Marke bedenklich nähert, ist es Zeit für eine Abkühlung. Modisch wird das in diesem Jahr ganz einfach, denn die Trendfarbe in diesem Frühjahr/Sommer lautet Classic Blue. Die Designer haben das Farb-Thema in sämtlichen Nuancen dankbar in ihren Kollektionen aufgenommen, wirkt ein kaltes Blau doch sehr beruhigend, entspannend und erinnert an das tiefe Meer und den Abendhimmel. Hellblau, Dunkelblau bis hin zu Türkis und Aqua dürfen im Kleiderschrank von frau also nicht fehlen.

Überhaupt orientieren sich die Farben in der warmen Jahreszeit an der Leuchtkraft der Natur. Wunderschöne Grüntöne, Beige, sonniges Gelb und Orange, aber auch Weiß – der ewige Klassiker – und kräftiges Rot dominieren die Kollektionen. Da kommt Freude auf! Und bequem und luftig wird es auch, denn es heißt Abschied nehmen von extrem engen Schnitten. Lange XL-Blazer, voluminöse Ärmel und luftiger Organza stehen hoch im Kurs. Somit bleibt die Skinny Jeans fürs Erste im Schrank. Dafür sind weite Hosen angesagt. Aber auch Jumpsuits, Shorts und Bermudas erfreuen sich großer Beliebtheit.

Bei Kleidern sind auch in diesem Sommer florale Prints angesagt und werden alles andere als sparsam eingesetzt. Vor allem bei Teekleidern, die mit Stickereien, Rüschen, Volants und vielen Details verspielt daherkommen. Romantisch wird es auch beim Thema Präriekleider im Western-Look, stilecht kombiniert mit Cowboy-Boots. Und auch um die Business-Frau haben sich viele Labels Gedanken gemacht. Auf sie warten Blazer- und Hemdblusenkleider, gerne in Maxilänge. Sie sorgen für ein sehr feminines, schickes Outfit – passend für jeden Geschäftstermin!

Zum perfekten Styling gehört natürlich auch die perfekte Tasche: eine mittelgroße Cross- Body-Bag oder eine Oversize-Clutch sind top. Hauptsache lässig!

Männer zeigen Bein

Revershemden sind wieder "in". Magnum (Tom Selleck) lässt grüßen. In diesem Sommer geht es auch bei den Herren recht luftig zu. Denn Männer dürfen Bein zeigen. Und das nicht nur in der Freizeit. Die kurzen Hosen halten ebenso in der Business-Welt Einzug. Während sie hier allerdings wie klassische Anzughosen geschnitten sind, sitzen sie nach Feierabend eher kurz, bequem und locker. Allerdings ist das coole Outfit am Arbeitsplatz nicht bei Unternehmen mit Dresscode gern gesehen: Also lieber erst mal den Chef fragen.

Poloshirts in kräftigen Farben sind genauso ein Muss wie lässige Blousons und weit geschnittene Revershemden – gerne auch mit floralen Prints. Magnum lässt grüßen! Wer Anzüge bevorzugt und es cool mag, greift neben klassischem Blau und Grau zu Farben zwischen Gips und Off-White. Dazu eine Cross-Body-Bag – that’s it!