Für viele Menschen ist das geliebte Haustier wie ein Familienmitglied. Gerade in Deutschland gehören die tierischen Freunde zum Leben vieler Menschen dazu. In fast der Hälfte aller Haushalte leben Hunde, Katzen, Nagetiere, Vögel, Fische oder Reptilien.

Ein Leben ohne Hund, der einen beim Heimkommen sehnsüchtig bellend begrüßt, oder die Katze, die liebevoll um die Beine streift, das ist für viele Menschen kaum vorstellbar. "In fast jedem zweiten Haushalt lebt heute ein Heimtier", sagt Georg Müller, Vorsitzender des Industrieverbandes Heimtierbedarf (IVH). Laut einer Erhebung des IVH zusammen mit dem Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe (ZZF) leben in Deutschland knapp 35 Millionen Heimtiere – und somit in 45 Prozent aller Haushalte.

"Die Heimtierpopulation in Deutschland wächst stärker als die Zahl der Haushalte. Diese Entwicklung zeigt, dass Tiere im Leben vieler Menschen eine wichtige Rolle einnehmen", sagt Norbert Holtenhenrich, Präsident des ZZF. Vor allem Alleinlebende schätzen die Nähe eines tie - rischen Freundes. „Heimtie - re sind als Sozialpartner sehr wichtig", sagt Norbert Holten - henrich. "Ob als Familienmitglied oder Spielgefährte: Immer mehr Menschen fühlen sich offensichtlich in der Gegenwart eines Tiers wohl, können gut entspannen und lieben ihre Tiere."

Das beliebteste Tier der Deutschen ist übrigens die Katze. 14,8 Millionen Samtpfoten leben in unserem Land und 9,4 Millionen Hunde. Kein Wunder, macht doch die Anwesenheit von Hund oder Katze nachweislich glücklich. Hunde sogar noch ein bisschen mehr, wie eine jüngst veröffentlichte Studie der Universität von Chicago zeigte. In der Umfrage bezeichnete sich jeder dritte Hundebesitzer als "very happy" (sehr glücklich), aber nur 18 Prozent der Katzenliebhaber.

Es gibt viele Gründe, um sich ein Tier ins Haus zu holen: "Tiere bringen Freude. Sie schenken Wärme und Zuneigung und führen oft auch zu neuen Kontakten mit anderen Menschen", teilt der Deutsche Tierschutzbund in einer Broschüre mit. Gerade für Kinder verspricht das Aufwachsen mit einem Haustier laut Tierschutzbund eine positive Entwicklung: "Die meisten Kinder fühlen sich zu Tieren hingezogen. Mit der Freundschaft zum eigenen Tier wächst auch die Bereitschaft, unsere Mitlebewesen zu achten und zu schützen."

Heimtiere in Deutschland:*

  • Katzen: 14,8 Millionen
  • Hunde: 9,4 Millionen
  • Vögel: 4,8 Millionen
  • Aquarien: 1,9 Millionen
  • Kleintiere: 5,4 Millionen
  • Reptilien: 1 Million

*Quelle: IVH/ZFF