16.02.2016 Mode

Neu: Eine Jeans, die keinen Flecken zulässt

Hier perlt alles ab: Die Jeans mit Nanopartikeln.
Hier perlt alles ab: Die Jeans mit Nanopartikeln.  Fotoquelle: Odo Denim

Gute Nachrichten für Jeansfans: Salman Chaudry und sein Start-up Odo Denim haben die ersten selbstreinigenden sowie flecken- und bakterienabweisenden Jeans entwickelt. Chaudry fand heraus, dass Jeansträger ihre Hosen waschen, um – wenig überraschend – Flecken und Schweiß zu beseitigen.
Sein Ansatz: Gelingt es, beides zu vermeiden, muss die Jeans auch nicht in die Waschmaschine. Chaudry ließ sich von Raumanzügen inspirieren und von der alten Methode, dem Waschwasser Silber beizufügen, um Kleidung antibakteriell zu machen.
"Wir weben das Silber direkt in den Stoff. Es ist keine zusätzliche Schicht und kein Überzug, es ist Teil des Stoffes. Selbst wenn man ihn hundert Mal wäscht, wird das Silber nicht ausgewaschen. Es bleibt für die Lebensdauer des Kleidungsstücks",
erklärt der Erfinder.
Um Flecken auf der Jeans von vornherein zu vermeiden, reduzierte das Start-up zudem die Fläche des Hosenstoffs, indem es Nanopartikel integrierte. Mit dem Effekt, dass Kaffee, Rotwein oder Ketchup und selbst Honig einfach vom Material heruntergleiten.

Das könnte Sie auch interessieren