Das 1. Lichtkunstfestival "Hannover leuchtet" wird vom 14. bis 18. November die niedersächsische Landeshauptstadt zum Strahlen bringen. Nationale und internationale Künstler tauchen historische Gebäude und Plätze in der Mitte der Stadt in besonderes Licht – mit bunten Illuminationen, Inszenierungen und Videoprojektionen.

Ein Laser-Light-Faden verbindet Bauten wie das Opernhaus, das Landesmuseum oder die Marktkirche. Dieses "Netz" gibt es deutschlandweit zum ersten Mal. Es lässt die verschiedenen Stationen wie Perlen an einer Kette erscheinen und dient als Wegweiser für die Besucher. Geboten werden auch Führungen zu Fuß, mit dem Segway oder per Bus, bei denen über die Bauwerke, Installationen und Künstler informiert wird.

  • Was: "1. Lichtkunstfestival 'Hannover leuchtet'"
  • Wann: 14.–18.11., jeweils von 17.30 bis 23 Uhr
  • Wo: Stadtmitte, Hannover

"Kunstmesse Leipzig"

Zeitgenössische Kunst von Malerei und Fotografie über Bildhauerei bis zu Installationen und Performances sind bei der vierten Auflage der Leipziger Kunstmesse vom 16. bis 18. November zu sehen. Rund 50 internationale junge und etablierte Galerien, Projektgruppen und Einzelkünstler geben Liebhabern und Sammlern im Kultur- und Veranstaltungszentrum GaraGe inmitten des Gründerstadtteils Plagwitz einen Einblick in deutsche und weltweite Entwicklungen. Die international besetzte Jury garantiert die hohe Qualität der ausgestellten Werke. Der Preis für die Eintrittskarten an der Tageskasse liegt bei 7,50 Euro, ermäßigt bei fünf Euro.

  • Wann: 16.–18.11., Freitag, 13 bis 22 Uhr, Samstag, 11 bis 22 Uhr, Sonntag, 11 bis 19 Uhr
  • Wo: GaraGe Leipzig, Karl-Heine-Straße 97, 04229 Leipzig

"Art Düsseldorf"

Die Art Düsseldorf geht in die zweite Runde: Vom 16. bis 18. November zeigen fast 100 etablierte, aber auch junge, regionale und internationale Galerien moderne und zeitgenössische Kunst (von 1945 bis 2018) in den Hallen des ehemaligen Stahlwerks des Areals Böhler in Düsseldorf. Die Teilnehmer werden von einem international besetzten Zulassungsausschuss mit Experten aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, den USA und Hongkong ausgewählt – ein Drittel der Aussteller kommt aus NRW. Führungen und Talk-Runden über Kunst, das Sammeln und Kulturpolitik gehören zum Rahmenprogramm. Karten gibt es ab 17,50 Euro.

  • Wann: 16.–18.11., Donnerstag 12 bis 16 (Preview) und 16 bis 20 Uhr (Opening), Freitag 12 bis 19, Samstag und Sonntag 11 bis 19 Uhr
  • Wo: Areal Böhler, Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf

"Jukebox Saturday Night"

"Jukebox Saturday Night" heißt das aktuelle Programm des Glenn Miller Orchestra unter Leitung von Wil Salden. Es ist eine Reise in die Zeit der Musikautomaten, die durch ein paar Münzen zum Leben erweckt wurden. Gemeinsam mit "The Moonlight Serenaders" bietet das Ensemble in traditioneller Big-Band-Besetzung eine Show im Sweet-und-Swing-Sound der 30er- und 40er-Jahre. Stücke wie "What a Wonderful World" oder "In the Mood" werden erklingen. Gastspiele gibt es am 11. November in Mannheim und 12. November in Kaiserslautern. 2019 gibt es Termine unter anderem in Frankfurt (15. Februar) und Bad Kissingen (16. März). Karten: ab 35 Euro.

  • Wann: 11. und 12.11., jeweils 20 Uhr
  • Wo: Rosengarten Musensaal, Rosengartenplatz 2, 68161 Mann-heim; Fruchthalle, Fruchthallstraße 10, 67655 Kaiserslautern