Viel Neues bei den Streaming-Anbietern. prisma stellt drei Highlights vor.

Dignity Die Streaming-Plattform Joyn wagt sich an die erste eigene internationale Serienproduktion: "Dignity" erzählt die Geschichte der deutschen Sekte "Colonia Dignidad" in Chile. Der junge Staatsanwalt Leo Ramirez (Marcel Rodriguez) soll den Führer der Kolonie, Paul Schäfer (Götz Otto), ins Gefängnis bringen. Schäfer wird vorgeworfen, in der Siedlung jahrelangbrutale Menschenrechtsverletzungen begangen zu haben. Leo setzt alles daran, Schäfer zur Rechenschaft zu ziehen. Doch dann kommt ans Licht, dass der Sektenführer Leos Jura-Studium in Deutschland bezahlt und damit sein Schweigen erkauft haben soll.

Dass die Geschichte so authentisch wirkt, ist kein Zufall. Gedreht wurde an Originalschauplätzten, wo ein großer Teil der ehemaligen "Colonos" heute noch lebt. "Es ist eine besondere Sache, den Alltag mit den Menschen zu teilen, von denen unsere Geschichte teilweise handelt", sagt Otto. Rodriguez betont die historische Relevanz der Produktion: "Es ist wichtig, dieses Thema aufzuarbeiten, damit solche Verbrechen nicht in Vergessenheit geraten." Serie (2019), Staffel 1, ab 19.12. auf Joyn 

Mrs. Mills von nebenan Hélènes (Sophie Marceau) tristes Leben als Herausgeberin kitschiger Liebesromane kommt in Schwung, als die exzentrische Mrs. Mills (Pierre Richard) ihre Nachbarin wird. Die ungleichen Frauen freunden sich an. Doch eigentlich verfolgt die alte Dame einen anderen Plan. Marceau ("La Boum") und Richard ("Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh") machen Spaß. Spielfilm (2018), 84 Minuten, ab 15.12. auf Amazon Prime

Die zwei Päpste Benedikt XVI. (Anthony Hopkins folgt 2005 auf Johannes Paul II. Als 2012 Jorge Mario Bergoglio (Jonathan Pryce), bei der Wahl noch Benedikts Konkurrent, den Papst bittet, in den Ruhestand gehen zu dürfen, lehnt dieser ab und ruft ihn stattdessen nach Rom. Es folgt eine packende Diskussion über die katholische Kirche zwischen Tradition und Moderne. Aus Bergoglio wird Franziskus, der erste Papst aus Lateinamerika. Spielfilm (2019), 125 Minuten, ab 20.12. auf Netflix