Verheerende Waldbrände

Leonardo DiCaprio sammelt Spenden für den Amazonas-Regenwald

von teleschau

Leonardo DiCaprio nutzt schon seit Jahren seinen Bekanntheitsgrad, um sich für den Umwelt- und Klimaschutz einzusetzen. Nun versucht er, mit einem Spendenfonds den Amazonas-Regenwald zu retten.

Bereits seit mehreren Wochen wüten in Südamerika verheerende Brände, die im brasilianischen Regenwald riesige Waldflächen zerstören. Auch viele Prominente zeigen sich entsetzt über die Naturkatastrophe. Einer von ihnen möchte nun aktiv gegen die Zerstörung der "Lunge der Erde" vorgehen: Leonardo DiCaprio. Der Oscarpreisträger und Umweltaktivist hat über seine gemeinnützige Organisation "Earth Alliance" einen Notfall-Spendenfonds für den Amazonas-Regenwald in die Wege geleitet und gemeinsam mit den Milliardären Laurene Powell Jobs und Brian Sheth bereits fünf Millionen US-Dollar beigesteuert.

In einem Instagram-Post machte er auf die Dringlichkeit der Amazonas-Rettung aufmerksam und erläuterte zudem die Verwendung des gesammeltes Geldes: Man werde damit die indigene Bevölkerung und andere lokale Partner im Kampf um den Erhalt der lebenswichtigen Biodiversität des Amazonas unterstützen.

Schon in der vergangenen Woche machte der 44-jährige Hollywoodstar und Klimaschützer auf die besorgniserregenden Zustände im Amazonas-Gebiet aufmerksam: "Die Lunge der Erde steht in Flammen. Das brasilianische Amazonasgebiet – Heimat von einer Million Ureinwohnern und drei Millionen Spezies – brennt nun seit mehr als zwei Wochen am Stück."

Auf der offiziellen Spenden-Website klären DiCaprio und sein Team zudem über die akute Notlage auf: Im Vergleich zum letzten Jahr habe sich die Brandanzahl signifikant erhöht. Zur gleichen Zeit im Jahr 2018 seien ungefähr 40.000 Brände bekannt gewesen, aktuell dokumentiere man bereits 72.000.

Die Entwaldung, die unter der Präsidentschaft von Jair Bolsonaro stark vorangeschritten ist, sei maßgeblich für die Umweltkatastrophe verantwortlich. "Ohne das Amazonasgebiet können wir die Erderwärmung nicht in Schach halten", so DiCaprios Warnung. Der Regenwald absorviert jährlich Millionen Tonnen an Kohlenstoffdioxiden.

Als unverhohlene Kritik an Klimawandelleugnern wie US-Präsident Donald Trump und Brasiliens Präsident Bolsonaro ist folgende Aussage zu werten: "Wenn Wahlen anstehen, dann wählt Anführer, die sich der Dringlichkeit der Klimakrise bewusst sind und die bereit sind, mutig zu handeln."


Quelle: teleschau – der Mediendienst
Das könnte Sie auch interessieren