Lena Meyer-Landrut ist auf der Bühne ein kleiner Unfall passiert: Sie verlor ein Stück von ihrem Zahn.

Auf einer Showbühne kann es durchaus gefährlich werden. Das musste nun auch Sängerin Lena Meyer-Landrut feststellen: Vergangenes Wochenende stieß sie bei einem Auftritt beim "Stars for Free 2019" in der Parkbühne Wuhlheide in Berlin an ein Mikrofon und verlor dadurch eine kleine Ecke von ihrem Zahn.

Wie die Zeitung "Express" mitteilte, hatte Meyer-Landrut von dem kleinen Unfall bei einem Geheimkonzert in Düsseldorf erzählt, da hätte sie aber noch von einem "halben Zahn" gesprochen. Wie ihre Plattenfirma nun laut "t-online.de" wissen ließ, sei dies allerdings übertrieben gewesen – es soll lediglich ein kleines Stück vom Zahn fehlen.

Wer allerdings Lenas Social-Media-Accounts verfolgt, merkt ein ganz anderes gesundheitliches Problem: In ihrer Instagram-Story berichtete die 28-Jährige, dass sie wegen einer Nierenbeckenentzündung ein Shooting absagen musste. Mit einer Kanüle im Arm erklärte sie in die Kamera: "Nierenbeckenentzündung. Dreh abgesagt. Leni out. Melde mich morgen."


Quelle: teleschau – der Mediendienst