Animationsfilm bei VOX

"Baymax – Riesiges Robowabohu": Roboter sind die besseren Menschen

von Gabriele Summen

Der technisch brillante Animationsfilm "Baymax – Riesiges Robowabohu" überzeugt durch faszinierend zeitgemäße Hauptcharaktere und emotionale Tiefe. Zudem ist er technisch brillant.

VOX
Baymax – Riesiges Robowabohu
Trickfilm • 23.01.2020 • 20:15 Uhr

"Nummer 5 lebt" (1986), "Der Gigant aus dem All" (1999), "Wall-E" (2008): Roboter durften in der Filmgeschichte immer wieder mal zeigen, dass sie – zumindest manchmal – die besseren Menschen sind. Es gibt in der Reihe liebenswerter Maschinen ein besonders herzerwärmendes Exemplar: Der Film "Baymax – Riesiges Robowabohu" (2014) erzählt von einem mechanoiden Dickerchen, das einem kleinen Jungen zur Seite steht.

Der Teenager Hiro entdeckt zufällig eine Erfindung seines verstorbenen Bruders: Den Medizin-Roboter Baymax. Das friedfertige Riesenmarshmellow nervt Hiro zu Beginn maßlos. Doch um den Bösewicht, der Hiros Bruder Tadashi auf dem Gewissen hat, zu fassen, muss das ungewöhnliche Duo zusammen mit den Freunden seines Bruders den Schurken mit der Kabuki-Maske aufhalten.

Wenn die Helden im letzten Drittel den Schurken jagen, erinnert der Film zwar eher an die "Transformers"-Reihe. Doch spätestens, wenn der verbitterte Hiro durch seinen selbstlosen Roboterfreund begreift, was wahres Heldentum ausmacht, stehen den großen und kleinen Zuschauern doch wieder die Tränen in den Augen.

Baymax – Riesiges Robowabohu – Do. 23.01. – VOX: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren