"Heimlich verliebt"

Fremdschäm-Alarm: In dieser TV-Show gestehen Verehrer ihre Liebe

Liebeskummer oder Happy End? Diese Frage steht im Zentrum der neuen RTL-Datingshow "Heimlich verliebt". Ab Sonntag, 23. August, werden heimlich Verliebte ihrem Schwarm ihre Liebe gestehen. Insgesamt vier Folgen sollen immer sonntags um 19.05 Uhr ausgestrahlt werden.

"Heimlich verliebt' feiert den Mut, den die Verliebten aufbringen", erklärt Bianca Barth, Executive Producer bei UFA Show & Factual, "vor aller Augen nehmen sie ihr Schicksal in die Hand und sprechen endlich aus, was sie oft schon lange mit sich herumtragen."

Die Begegnung mit dem jeweiligen Schwarm findet in einem Café statt. Der Angebetete weiß zwar, was ihn erwartet. Wer der heimliche Verehrer ist, bleibt allerdings bis zur Enthüllung geheim: Ist es die schüchterne Arbeitskollegin oder gar die beste Freundin? Ebenso spannend bleibt, wie die Reaktion nach der Enthüllung ausfällt: Ist der Empfänger geschockt, erleichtert oder überrascht? Und besteht die Chance auf eine gemeinsame Zukunft oder endet das Treffen in einer peinlichen Situation für beide?

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

"Heimlich verliebt" basiert auf dem Fremantle-Format "Secret Admirer", das in Dänemark, Frankreich, USA und Großbritannien bereits seit einigen Jahren läuft. In Schweden wird unter dem Titel "Hemliga beundrare" bereits die fünfte Staffel des Formats produziert. Hierzulande liegt die Produktion bei UFA Show & Factual. Zweifellos werden dabei auch Erinnerungen an Kai Pflaumes einstiges Erfolgsformat "Nur die Liebe zählt" (SAT.1) wach.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren