Datingshow bei RTL II

Pietro Lombardis Schwärmerei sorgt für Wirbel bei "Love Island"

von teleschau
In der dritten Staffel von "Love Island" suchten zahlreiche Singles wieder die große Liebe oder den großen TV-Auftritt. Wir zeigen Ihnen, wer dabei war und wer gewonnen hat.  Fotoquelle: RTL II/Magdalena Possert

Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach? "Love Island"-Kandidatin wird von Sänger Pietro Lombardi in den sozialen Medien umschwärmt – doch eigentlich ist die 23-Jährige gerade glücklich verliebt in den Islander Danilo. Bringen sie die unerwarteten Komplimente nun zum Zweifeln?

Pietro Lombardi sorgt für Wirbel bei "Love Island". Wohlgemerkt ohne sich dem Drehort auch nur genähert zu haben. In einer Instagram-Story schwärmte der Sänger kürzlich für Kandidatin Melissa. So sagte der 27-Jährige: "Ich meine das wirklich ernst, Melissa! Ich möchte dich kennenlernen." Dabei hoffte er auf Unterstützung der Moderatorin: "Jana Ina, bitte mach mal was klar."

Die Liebe auf den ersten Blick sorgte im Netz schon für reichlich Diskussionen. Nur eine bekam von Lombardis Statements bislang nichts mit: Melissa! Denn auf der Insel haben die Kandidaten nahezu keinen Kontakt zur Außenwelt. Das hat sich nun allerdings geändert. Denn in der am Dienstagabend (24.9.) ausgestrahlten Ausgabe der RTL-II-Kuppelshow (22.15 Uhr) wird die 23-Jährige erstmals mit den Aussagen des schockverliebten Stars konfrontiert.

Lombardis Kompliment wird in der Challenge "Eiskalt erwischt" enthüllt. Dabei werden ganz unterschiedliche Kommentare aus den sozialen Medien vorgetragen, die dann den korrekten Adressaten im Kreise der Kandidaten zugeordnet werden sollen. In der Spekulation um den Absender der Schwärmerei ahnt Islanderin Samira schnell, dass ihre Freundin Melissa gemeint ist. Dumm nur, dass die gerade mit Danilo anbandelt. Der Flirt von außen scheint ihr Gefühlsleben aber trotzdem ganz gehörig aufzuwirbeln: "Mit so einem Kommentar habe ich nicht gerechnet. Das schmeichelt mir sehr!", erklärt Melissa.

Danilo ist der prominente Nebenbuhler aber sogleich ein Dorn im Auge. Er setzt zur Verteidigung in seiner Muttersprache an. Auf Italienisch wendet er sich an den Rivalen: "Pietro, aufgepasst! Lass Melissa in Ruhe!" Eine Fehde scheint er aber nicht im Sinn zu haben, denn er fügt an: "Ich mag dich. Ciao." Ob sich Melissa nun emotional aus der Fassung bringen lässt oder doch ihrem Danilo die Treue hält, wird sich zeigen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst
Das könnte Sie auch interessieren