Manche treffen die Entscheidung schon sehr früh, andere starten ihre Geschlechtsumwandlung im reifen Alter. VOX begleitet mehrere Menschen, die mit dem falschen Geschlecht geboren wurden und sich zu einer lebensverändernden OP entschlossen haben.

Sie war 2018 zwar nur kurze Zeit Gast im RTL-"Dschungelcamp" und erreichte im Jahr zuvor bei "Germany's Next Topmodel" auch nur den eher undankbaren elften Platz. Aber zumindest lernten weite Teile der TV-Öffentlichkeit Giuliana Farfalla kennen. Und damit hatte das "Transgender"-Phänomen ein Gesicht: Aufgewachsen als Junge fühlte sich Farfalla lange nicht wohl und entschied sich später dafür, zur Frau zu werden. In der über vierstündigen Dokumentation "Mann oder Frau? – Leben im falschen Körper", die VOX nun wiederholt, stellt der Sender weitere mehr oder weniger starke Persönlichkeiten vor, die lange mit ihrer geschlechtlichen Identität haderten.

So entschied sich Balian Buschbaum, der als Yvonne geboren wurde und als Leichtathletin Erfolge feierte, mit 27 Jahren zu seiner einschneidenden Lebensveränderung. "Ich wusste, entweder sterbe ich oder ich fange mein neues Leben an", so Buschbaum. Und auch Leopold entschied sich für eine Hormontherapie – allerdings bereits im Alter von 13 Jahren. Ganz anders als Doris: Die Berlinerin startete erst nach 40 Jahren Ehe mit 64 Jahren die Geschlechtsumwandlung.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH