"Steigende Pegel – wenn das Wasser kommt"

3sat-Doku: Versinken unsere Küstenstädte im Meer?

von Andreas Schoettl

Wenn die Eisschmelze weitergeht, könnte der Meeresspiegel bedrohlich ansteigen. So lautet zumindest ein Szenario, das Klimaaktivisten entwerfen. Werden sie Recht behalten?

3sat
Steigende Pegel ? wenn das Wasser kommt
Dokumentation • 12.12.2019 • 20:16 Uhr

Venedig unter Wasser: Das ist in der italienischen Lagunenstadt nicht unbedingt etwas Besonderes. Doch so katastrophal wie nun Mitte November hatte es La Serenissima seit mehr als einem halben Jahrhundert nicht mehr getroffen. Ein verheerendes Hochwasser nach Dauerregen und starkem Wind beschädigte Schiffe und Gebäude schwer, Hotels und der Markusdom wurden geflutet.

Sind die Wassermassen wie jetzt in Venedig nur ein weiteres Anzeichen für den im Zuge des Klimawandels prognostizierten Anstieg des Meeresspiegels? Auch wenn manche der Prognosen durchaus umstritten sind, einige Wissenschaftler korrigieren das Steigen der Pegel derzeit weltweit nach oben.

Wie in dem Film "Steigende Pegel – wenn das Wasser kommt" von Alexander Lahl und Max Mönch zu sehen ist, entscheidet sich eine bedrohliche Situation für die Küstenanrainer auf dem gesamten Globus jedoch nicht vor Venedig. Laut Klimaexperten ist die entscheidende Frage, wie sich Grönland und die Antarktis entwickelten. Hält die Eisschmelze dort an, seien die Folgen für die ganze Welt fatal.

In der Folge und mit einiger Voraussicht haben einige Regierungen bereits reagiert. Da die Kosten des Schutzes nicht mehr im Verhältnis zu dem stehen, was geschützt werden soll, hat beispielsweise Großbritannien bereits bekannt gegeben, es würde ganze Regionen aufgeben. Noch drastischer klingt eine Entscheidung aus Indonesien. Da die Hauptstadt Jakarta immer tiefer im Meer zu versinken droht, sucht eine Planungsbehörde bereits nach dem Standort für eine neue Hauptstadt.

In Anschluss an die Wissenschaftsdokumentation am Donnerstagabend bei 3sat diskutiert Gert Scobel ab 21 Uhr ein vergleichbares Thema. Er befragt unter anderem Experten über mögliche dramatische Folgen der "Wasserkrise".


Quelle: teleschau – der Mediendienst
Das könnte Sie auch interessieren