Satiriker zieht ins Hauptprogramm

Was plant Böhmermann für das letzte "Neo Magazin Royale"?

von teleschau

Nach über sechs Jahren verabschiedet sich Jan Böhmermann mit seinem "Neo Magazin Royale" von ZDFneo. Aus der Abschiedsfolge machen er und sein Team ein großes Geheimnis.

Vor sechs Jahren trat ein damals noch weitgehend unbekanntes junges TV-Talent an, das deutsche Fernsehen zu revolutionieren. Gelungen ist dies Jan Böhmermann und seinem "Neo Magazin Royale" in der Tat. Mit satirischer Zuspitzung und politisch brisanten Aktionen überzeugte die Late Night ein vorwiegend junges Publikum – allerdings vor allem online und im Nischenkanal ZDFneo. Wenn das Erfolgsformat an diesem Donnerstag, 12. Dezember, 22.15 Uhr, letztmalig ausgestrahlt wird, ist eine Frage offensichtlich: Was planen Böhmermann und sein Team für die Abschiedsfolge?

Viel verraten der Entertainer und ZDFneo noch nicht. Geheimnisvoll wird das Publikum angeteasert: Böhmermann habe sich vor der finalen Show mit seinem Team "versteckt und verbarrikadiert, damit auch ganz sicher nichts nach außen dringt", heißt es in einer Mitteilung. Rhetorische Fragen tun zumindest so, als dürften die Zuschauer vielversprechendes erwarten: "Wird Jan Böhmermann in seiner ZDFneo-Abschluss-Show einen bekannten Staatspräsidenten zu Gast haben? Oder wird sich der Polizistensohn bei allen entschuldigen und ein Duett mit dem Wendler singen?" Die Spannung steigt mit den Worten: "Wer's schaut, wird's wissen."

Ab Herbst ist Böhmermann nach einer längeren Pause jedoch wieder im TV zu sehen – diesmal jedoch im Hauptprogramm des ZDF. Der Entertainer kommentiert den überfälligen Aufstieg gewohnt ironisch: "Dass das ZDF uns bereits nach sechs Jahren in ZDFneo ins Hauptprogramm holt, mag wie eine kopflose Kurzschlussreaktion wirken, aber mir wurde vom ZDF glaubhaft versichert, dass dahinter ein genialer Plan steckt."

Für alle Hardcore-Fans der Show wiederholt ZDFneo nach der Abschiedsfolge ab 23.30 Uhr bis 5.25 Uhr ausgewählte Folgen des "Neo Magazin Royale".

Varoufake, Ibiza-Affäre und Co.: Jan Böhmermanns größte Coups


Quelle: teleschau – der Mediendienst
Das könnte Sie auch interessieren