Mit seinem Samstagabend-Klassiker mit der versteckten Kamera fährt Guido Cantz regelmäßig gute Quoten ein. Bis zu 5,5 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 19,5 Prozent beim Gesamtpublikum wurden in diesem Jahr erreicht.

Die Belohnung für den Erfolg erhielt der Moderator mit dem Platinschopf bereits. Sein Vertrag von "Verstehen Sie Spaß?" wurde erst unlängst verlängert. Zwei weitere Jahre, bis 2019, wird Cantz Promis in peinliche Situationen locken und hinters Licht führen.

Auch für seine neue Sendung ist dies dem 46-Jährigen wieder zahlreich gelungen. Hundetrainer Martin Rütter, der Comedian Luke Mockridge (bei einer gestellten Wehrdienst-Musterung!) sowie Schlagersängerin Francine Jordi erlebten bei Streichen Pleiten, Pech und Pannen. Ex-Goldfisch Franziska von Almsick strandete sogar auf dem Provinz-Flugplatz in Mannheim – und fand dies zunächst gar nicht lustig.

Somit begrüßt Cantz auch in dieser Ausgabe eine durchaus beachtliche Anzahl an Prominenten in den Bavaria Studios bei München, wo "Verstehen Sie Spaß" aufgezeichnet wurde. Obwohl er nun auch schon seit sieben Jahren die Show mit der versteckten Kamera präsentiert, fehlen ihm allerdings noch einige Promi-Kandidaten, die er gerne reinlegen würden. Nach seiner Aussage wären dies Top-Politiker und der Papst.


Quelle: teleschau – der Mediendienst