Tragikomödie mit Dieter Hallervorden

"Honig im Kopf": Eine umnebelte Reise

13.06.2024, 09.10 Uhr
von Jan Treber

Dieter Hallervorden feierte mit 79 Jahren seinen größten kommerziellen Erfolg in Til Schweigers Dramödie 'Honig im Kopf'. Der Film zeigt ihn als Alzheimer-Patienten Amandus und bewegt durch eine Mischung aus Tragik und Humor. 

kabel eins
Honig im Kopf
Komödie • 12.06.2024 • 20:15 Uhr

In seinem Alter lassen es andere schon mal ruhiger angehen. Dieter Hallervorden hingegen feierte mit 79 Jahren seinen bisher größten kommerziellen Erfolg: Über sieben Millionen Besucher sahen im Kino Til Schweigers Dramödie "Honig im Kopf" (2014) – und erlebten den Berliner Schauspieler und Kabarettisten in Bestform. In dem Film, den Kabel Eins nun erneut zeigt, spielt Hallervorden den Rentner Amandus. Der ältere Herr ist allerdings lange nicht mehr so fit wie Hallervorden selbst: Amandus leidet an Alzheimer, der "schlimmsten Krankheit, die man haben kann als Mensch", wie der Regisseur, Co-Autor (mit Hilly Martinek) und Darsteller Til Schweiger 2014 in "Menschen bei Maischberger" formulierte.

Sie ist der Grund dafür, dass Amandus den Alltag nicht mehr allein bewältigen kann. Der 70-Jährige ist auf die Pflege seines Sohnes Niko (Schweiger) angewiesen – nur ist der schon von Beruf und Ehekrise gründlich überfordert. Als es so schlimm wird, dass man Amandus ein selbstständiges Leben nicht mehr zutraut, holt Niko Amandus zu sich. Je weiter der alte Herr jedoch ins Nichts abdriftet, desto mehr drängt sich eine Verlegung ins Heim auf.

Gegen diesen Schritt sträubt sich der Oldtimer selbst jedoch, ebenso wie Enkelin Tilda (Emma Schweiger). Während sich Niko und seine Gattin Sarah (Jeanette Hain) schon bald nach Pflegeheimen umsehen, plant Tilda mit ihrem geliebten Opa die Flucht: Der würde nämlich gern noch einmal nach Venedig fahren, wo er einst seine Flitterwochen verbrachte.

Tragik und Humor liegen eng beieinander

Gerade im Zusammenspiel dieser beiden Figuren lässt Til Schweiger herzzerreißende Szenen entstehen. Überhaupt deckt der Film, der oft albern, aber nie respektlos wirkt, ein beachtliches emotionales Spektrum ab. Tragik und Humor liegen in "Honig im Kopf" ganz eng beieinander – und Dieter Hallervorden weiß das eine wie das andere stets würdevoll zu transportieren. In weiteren Rollen sind unter anderem Jan Josef Liefers, Claudia Michelsen, Katharina Thalbach, Fahri Yardim und Samuel Koch zu sehen.

Kritik musste der Film allerdings auch einstecken. Das Drama verharmlose Alzheimer, lautete ein häufig geäußerter Vorwurf. Das ebenfalls von Til Schweiger inszenierte US-Remake konnte übrigens an den Erfolg des deutschen Originals nicht anknüpfen – ganz im Gegenteil: Nach nur einer Woche nach Kinostart wurde der Film in vielen Lichtspielhäusern wieder aus dem Programm genommen. Schon in den USA, wo "Head Full of Honey" im November 2018 anlief, war die Tragikomödie gefloppt: Damals fanden nur rund 12.000 Zuschauer den Weg in die Kinos, nachdem der Film von der US-Presse mit Häme überschüttet worden war ("so lustig wie eine Wurzelbehandlung ohne Betäubung").

In der US-Variante schlüpfte Nick Nolte in die Hauptrolle, seine Tochter Sophie Lane ist als seine Enkelin zu sehen. In weiteren Rollen waren Matt Dillon und Emily Mortimer dabei, außerdem hatten Toni Garrn, Schweiger selbst, Veronica Ferres und Tim Wilde kurze Auftritte.

Honig im Kopf – Mi. 12.06. – kabel eins: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Das könnte Sie auch interessieren